64,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Der vorliegende Band dokumentiert ein Forschungsprojekt zum fach- und sprachintegrierten Lehren und Lernen an Universitäten und ermöglicht so vielfältige Einblicke in das Zusammenspiel von relevanten Inhalten, anspruchsvollen Aufgaben und dialogischen Lernprozessen im universitären Fremdsprachenunterricht. Über mehrere Jahre hinweg wurden in einem Programm für Deutschlandstudien an einer japanischen Universität Daten zu den Interaktionsprozessen im Unterricht, zur Entwicklung der Lernenden und ihrer Sicht auf das Geschehen erfasst und mit Hilfe verschiedener Forschungsansätze ausgewertet. Aus…mehr

Produktbeschreibung
Der vorliegende Band dokumentiert ein Forschungsprojekt zum fach- und sprachintegrierten Lehren und Lernen an Universitäten und ermöglicht so vielfältige Einblicke in das Zusammenspiel von relevanten Inhalten, anspruchsvollen Aufgaben und dialogischen Lernprozessen im universitären Fremdsprachenunterricht. Über mehrere Jahre hinweg wurden in einem Programm für Deutschlandstudien an einer japanischen Universität Daten zu den Interaktionsprozessen im Unterricht, zur Entwicklung der Lernenden und ihrer Sicht auf das Geschehen erfasst und mit Hilfe verschiedener Forschungsansätze ausgewertet. Aus der Studie ergeben sich wichtige Impulse für die Planung fach- und sprachintegrierter Programme und deren Erforschung.
  • Produktdetails
  • Giessener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik
  • Verlag: Narr
  • Artikelnr. des Verlages: 18235
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 330
  • Erscheinungstermin: 9. September 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 223mm x 152mm x 25mm
  • Gewicht: 521g
  • ISBN-13: 9783823382355
  • ISBN-10: 3823382357
  • Artikelnr.: 55352353
Autorenporträt
Dr. Michael Schart lehrt im Bereich Deutschlandstudien/ Deutsch als Fremdsprache an der Juristischen Fakultät der Keio Universität Tokio.Mitwirkende:Olga Czyzak ist Lektorin für Deutsch als Fremdsprache an der Reitaku Universität in Chiba (Japan). Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Unterrichtsinteraktion und Lernersprache.Hidemi Hamano arbeitet als Lehrbeauftragter an Universitäten im Raum Tokyo, u.a. an der Keio Universität und der Aoyama Gakuin Universität. Er forscht und publiziert im Bereich der Qualitativen Forschung zum Lehren und Lernen von Fremdsprachen.Grit Liebscher ist Professorin für Germanistik/Angewandte Linguistik an der University of Waterloo in Waterloo (Kanada) mit Forschungsexpertise innerhalb der qualitativen Soziolinguistik sowie der Interaktionsanalyse. Ihre Veröffentlichungen beschäftigen sich u.a. mit Mehrsprachigkeit im Klassenzimmer, Spracheinstellungen in der Interaktion, Sprache und Identität unter Deutsch-Kanadiern und Online-Sprachlernen.Sara Marsh ist Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache und Sozialkunde. Sie promoviert an der germanistischen Abteilung der Universität Waterloo (Kanada). Ihre Forschungen liegen im Bereich der angewandten Linguistik und der Fremdsprachenpädagogik.Davide Orlando arbeitet in Tokyo als Lehrbeauftragter für deutsche Kultur und Sprache unter anderem an der Keio-Universität, der Dokkyo-Universität und der Sophia-Universität. Sein Forschungsinteresse gilt dem inhalts- und aufgabenorientierten Unterricht sowie der Programmevaluation.