26,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Wie weiter mit dem Kapitalismus, jener Gesellschaftsordnung, von der viele meinen, sie sei zerstörerisch für Mensch und Umwelt? Gibt es vielleicht einen Ausweg aus der, zumal nach dem Scheitern der sozialistischen Gegenentwürfe, vielfach als "alternativlos" apostrophierten Situation? Der amerikanische Soziologe Erik O. Wright entwickelt in diesem nun endlich auf Deutsch vorliegenden Werk neue analytische Grundlagen, um die Suche nach Wegen aus dem Kapitalismus anzuleiten. Seine Kernidee ist es, die Dominanz des Kapitalismus dadurch zu brechen, dass innerhalb des bestehenden Systems konkrete…mehr

Produktbeschreibung
Wie weiter mit dem Kapitalismus, jener Gesellschaftsordnung, von der viele meinen, sie sei zerstörerisch für Mensch und Umwelt? Gibt es vielleicht einen Ausweg aus der, zumal nach dem Scheitern der sozialistischen Gegenentwürfe, vielfach als "alternativlos" apostrophierten Situation? Der amerikanische Soziologe Erik O. Wright entwickelt in diesem nun endlich auf Deutsch vorliegenden Werk neue analytische Grundlagen, um die Suche nach Wegen aus dem Kapitalismus anzuleiten. Seine Kernidee ist es, die Dominanz des Kapitalismus dadurch zu brechen, dass innerhalb des bestehenden Systems konkrete emanzipatorische Alternativen aufgebaut werden, die die Welt, so wie sie sein könnte, aufscheinen lassen und vorwegnehmen.
  • Produktdetails
  • suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2192
  • Verlag: Suhrkamp
  • Originaltitel: Envisioning Real Utopias
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 530
  • Erscheinungstermin: 15. Januar 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 175mm x 108mm x 32mm
  • Gewicht: 323g
  • ISBN-13: 9783518297926
  • ISBN-10: 3518297929
  • Artikelnr.: 44996099
Autorenporträt
Wright, Erik Olin
Erik Olin Wright war Professor für Soziologie an der Universität von Wisconsin (USA). Ab 1991 arbeitete er am Projekt Envisioning Real Utopias, von dem sieben Bände erschienen sind. Erik Olin Wright verstarb am 23. Januar 2019.
Rezensionen
"Es ist diese Grundhaltung, die die Lektüre des Buches so angenehm macht. Wright blickt hoffnungsvoll in die Zukunft. Sein Ton ist aufklärerisch und dringlich, aber nie anklagend. ... Dabei wird offenbar, wie tief Wright im Thema ist, wie oft er seine Ansätze diskutiert und feingeschliffen hat. ... Wright gelingt eine anregende und inspirierende Darstellung ..."
Sebastian Meißner, literaturkritik.de April 2017