Politische Theorie - Schwaabe, Christian
24,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Neuauflage bietet einen Überblick von der Antike bis in die Gegenwart: Behandelt werden Platon, Aristoteles, Augustinus, Machiavelli, Hobbes und Locke, Rousseau, Kant, Marx, Weber, Habermas, Rawls und Rorty. Im letzten Kapitel werden postmoderne und poststrukturalistische Ansätze besprochen, die für die aktuellen Debatten des Faches von zentraler Bedeutung sind (neben Rorty u.a. Foucault, Derrida, Lyotard und Mouffe).…mehr

Produktbeschreibung
Die Neuauflage bietet einen Überblick von der Antike bis in die Gegenwart: Behandelt werden Platon, Aristoteles, Augustinus, Machiavelli, Hobbes und Locke, Rousseau, Kant, Marx, Weber, Habermas, Rawls und Rorty. Im letzten Kapitel werden postmoderne und poststrukturalistische Ansätze besprochen, die für die aktuellen Debatten des Faches von zentraler Bedeutung sind (neben Rorty u.a. Foucault, Derrida, Lyotard und Mouffe).
  • Produktdetails
  • Grundzüge der Politikwissenschaft .1
  • Verlag: Utb
  • Artikelnr. des Verlages: 2932
  • 4., überarb. Aufl., erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 310
  • Erscheinungstermin: 10. September 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 151mm x 21mm
  • Gewicht: 475g
  • ISBN-13: 9783825249847
  • ISBN-10: 3825249840
  • Artikelnr.: 52596731
Autorenporträt
Christian Schwaabe, Dr. phil. habil., Privatdozent für Politikwissenschaft am Geschwister-Scholl-Institut der Universität München; Veröffentlichungen im Fink Verlag: Freiheit und Vernunft in der unversöhnten Moderne. Max Webers kritischer Dezisionismus als Herausforderung des politischen Liberalismus (2002); Antiamerikanismus. Wandlungen eines Feindbildes (2003); Die deutsche Modernitätskrise. Politische Kultur und Mentalität von der Reichsgründung bis zur Wiedervereinigung (2005)
Inhaltsangabe
Einleitung 9Platon und die philosophische Abkehr vom Mythos 19Einleitung: Platons Einheitsdenken unter der Idee des Guten 191. Der Tod des Sokrates und die platonische Frage nach der Gerechtigkeit 212. Die Ordnung von Seele und Stadt 243. Die Philosophenherrschaft und der Aufstieg zur Idee des Guten 274. Die Ideenlehre und das harte Los der Besten 295. Der Zerfall der besten Stadt und die Staatsformenlehre 326. Das Glück des Gerechten und die jenseitige Gerechtigkeit 347. Der "zweitbeste Weg": Die Gesetzesherrschaft (Politikos und Nomoi) 36Schluss: Ein umstrittenes Erbe 39Aristoteles und das Ethos der politischen Gemeinschaft 43Einleitung: Aristoteles als Begründer der Politischen Wissenschaft 431. Ethik und Politik als "Wissenschaft vom Menschen" 442. Die "Nikomachische Ethik" und die Frage nach dem guten Leben 473. Seele und Tugenden des Menschen 514. Die Tugenden des Politischen und das höchste Glück des Philosophen 555. Die Polis und das zoon physei politikon 576. Die beste
Rezensionen
Dipl.-Pol. Henrik Flor - buchkatalog.de - 2010
Schwaabe strukturiert die einzelnen Ansätze klug, arbeitet mit vielen Originalzitaten und leitet den Leser zu den zentralen Begriffen und Ansätzen. Eine übersichtliche, umfassende und fundierte Einführung. Mit seiner Inhaltsdichte ist der Band besonders für die kompakten Bachelor-Studiengänge geeignet.