44,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

SPD und Labour Party haben sich in der letzten Dekade grundlegend gewandelt. Die klassische Sozialdemokratie erkannte die Märkte an, wollte aber das Soziale vor den Mühlen des Marktes auf Distanz halten. Sie zweifelte an den Fähigkeiten des Marktes, soziale Gerechtigkeit und gesellschaftlichen Ausgleich zu garantieren. Deshalb wollte man seine Macht begrenzen, seine Auswirkungen korrigieren und seine Entwicklung steuern. Die Marktsozialdemokratie verkehrt dieses Verhältnis: Der Markt soll mit den Mitteln des Sozialen gefördert und das Soziale nach Marktprinzipien organisiert werden. Politische…mehr

Produktbeschreibung
SPD und Labour Party haben sich in der letzten Dekade grundlegend gewandelt. Die klassische Sozialdemokratie erkannte die Märkte an, wollte aber das Soziale vor den Mühlen des Marktes auf Distanz halten. Sie zweifelte an den Fähigkeiten des Marktes, soziale Gerechtigkeit und gesellschaftlichen Ausgleich zu garantieren. Deshalb wollte man seine Macht begrenzen, seine Auswirkungen korrigieren und seine Entwicklung steuern. Die Marktsozialdemokratie verkehrt dieses Verhältnis: Der Markt soll mit den Mitteln des Sozialen gefördert und das Soziale nach Marktprinzipien organisiert werden. Politische Ökonomie und der Leitbegriff der sozialen Gerechtigkeit werden deshalb neu gedeutet, was mitunter zu drastischen Legitimationsproblemen der Marktsozialdemokratie führen kann.
  • Produktdetails
  • Göttinger Studien zur Parteienforschung
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 2009
  • Seitenzahl: 336
  • Erscheinungstermin: 14. Mai 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 20mm
  • Gewicht: 444g
  • ISBN-13: 9783531168050
  • ISBN-10: 3531168053
  • Artikelnr.: 26108521
Autorenporträt
Dr. Oliver Nachtwey ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Jena.
Inhaltsangabe
Institutionalistische Parteiensoziologie - Vorkeynesianische Sozialdemokratie - Wohlfahrtsstaat und keynesianische Sozialdemokratie - Das Goldene Zeitalter der Sozialdemokratie - Das böse Erwachen aus dem kurzen Traum - Die Transformation zur Marktsozialdemokratie - Legitimationsprobleme der Marktsozialdemokratie

Rezensionen
"Alleine die deskriptive und im Ergebnis argumentativ-ideologiekritische Leistung der Arbeit bergündet [...] den Eigenwert des Buches. Die Publikation ist streitbar im besten Sinn." -- www.zpol.de (Zeitschrift für Politikwissenschaft), 11.11.2009