69,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Dieser Band befasst sich mit den derzeit beobachtbaren tiefgreifenden sozialen, ökonomischen und politischen Transformationen in der arabischen Welt, die jedoch auf der Ebene der politischen Systeme von Stagnation und Autoritarismus gekennzeichnet sind. Ziel der Beiträge ist es, innovative theoretische Ansätze aus den Politik- bzw. den Sozialwissenschaften mit konkreter empirischer Forschung zu außenpolitischen, wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Entwicklungen in der Region zu verknüpfen. Drei Faktoren spielen dabei eine zentrale Rolle: innergesellschaftliche…mehr

Produktbeschreibung
Dieser Band befasst sich mit den derzeit beobachtbaren tiefgreifenden sozialen, ökonomischen und politischen Transformationen in der arabischen Welt, die jedoch auf der Ebene der politischen Systeme von Stagnation und Autoritarismus gekennzeichnet sind. Ziel der Beiträge ist es, innovative theoretische Ansätze aus den Politik- bzw. den Sozialwissenschaften mit konkreter empirischer Forschung zu außenpolitischen, wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Entwicklungen in der Region zu verknüpfen. Drei Faktoren spielen dabei eine zentrale Rolle: innergesellschaftliche Transformationsprozesse, externe Einflussnahmen (insbesondere Demokratieförderung) und die Rolle von ökonomischen und politischen Renten. Das Buch erscheint als Band 1 der Reihe "Politik und Gesellschaft des Nahen Ostens".
  • Produktdetails
  • Politik und Gesellschaft des Nahen Ostens
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 2010
  • Seitenzahl: 336
  • Erscheinungstermin: 14. Oktober 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 20mm
  • Gewicht: 444g
  • ISBN-13: 9783531156071
  • ISBN-10: 3531156071
  • Artikelnr.: 22832579
Autorenporträt
Dr. Martin Beck, beurlaubter Mitarbeiter am GIGA Institut für Nahost-Studien und Privatdozent an der Universität Hamburg, leitet das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Jordanien.

Dr. Cilja Harders ist Professorin für Politikwissenschaft und Leiterin der "Arbeitsstelle Politik des Vorderen Orients" am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin

Dr. Annette Jünemann ist Professorin für Politikwissenschaft am Institut für Internationale Politik der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

Dr. Stephan Stetter ist Professor für Internationale Politik und
Konfliktforschung an der Universität der Bundeswehr München

Inhaltsangabe
Renten und Transformation im Nahen Osten.- Rente und Rentierstaat im Nahen Osten.- Materielle Ressourcen und der Beginn orthodoxer Wirtschaftsreformen in Marokko, Tunesien, Ägypten und Jordanien.- Die Dynamik der Staatsklasse zwischen Konsolidierung und Segmentierung am Beispiel Algerien.- Der Rentierstaats-Ansatz und aktuelle Debatten in den Internationalen Beziehungen.- Konkurrenz, Kooperation oder gegenseitige Akzeptanz? Zum Spannungsverhältnis zwischen Staatsklasse und Drogenrentiers in Afghanistan.- Transformation und externe Demokratieförderung im Nahen Osten.- Externe Demokratieförderung im südlichen Mittelmeerraum: Ein rollentheoretischer.- Externe Demokratisierung "by design" und "by default": Politischer Wandel in Algerien durch die EU?.- Externe Strategien der Transformation: Die Demokratieförderung der Europäischen Union und Spaniens in Marokko aus der Perspektive der Transformationsforschung.- Soziale Dynamiken der Transformation im Nahen Osten.- Die globale Konstruktion des Nahen Ostens: Eine weltgesellschaftstheoretische Verortung Palästinas und Jerusalems.- Transformation und Gender im Nahen Osten.- Identitäten in translokalen Räumen: Islam in der arabischen Öffentlichkeit.- Politik von unten - Perspektiven auf den autoritären Staat in Ägypten.
Rezensionen
"[...] das Buch [bietet] eine fundierte Einführung in aktuelle wissenschaftliche Ansätze und Theorien jenseits der oberflächlichen medialen Beschäftigung mit dem Nahen Osten." -- philtrat - Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, 99-2011