79,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 3,90 monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Das Werk erläutert neuestes neuropsychologisches Wissen über psychische Störungen:
- Was muss ich als Psychologe/Psychiater über die Neuropsychologie psychischer Störungen wissen?
- Welche Dysfunktionen treten bezüglich Kognition, Motivation, Emotion und Verhalten bei psychischen Störungen auf?
Die Themen Bildgebung, neuropsychologische Wirkung von Psychopharmaka sowie hormonelle Einflüsse wurden speziell für Psychologen und Psychiater aufbereitet. Die 2. Auflage bietet drei neue Kapitel zu den Themen Schlaf, Ecstasy-Konsum und Borderline-Störungen.
Neuropsychologische Diagnostik
…mehr

Produktbeschreibung
Das Werk erläutert neuestes neuropsychologisches Wissen über psychische Störungen:

- Was muss ich als Psychologe/Psychiater über die Neuropsychologie psychischer Störungen wissen?

- Welche Dysfunktionen treten bezüglich Kognition, Motivation, Emotion und Verhalten bei psychischen Störungen auf?

Die Themen Bildgebung, neuropsychologische Wirkung von Psychopharmaka sowie hormonelle Einflüsse wurden speziell für Psychologen und Psychiater aufbereitet. Die 2. Auflage bietet drei neue Kapitel zu den Themen Schlaf, Ecstasy-Konsum und Borderline-Störungen.
Neuropsychologische Diagnostik und Therapie in der Psychiatrie und klinischen Psychologie - Lautenbacher und Gauggel stellen den State-of-the-Art neuropsychologischen Wissens bei psychischen Störungen zusammen:
- Was muss ich als Psychologe/Psychiater über die Neuropsychologie psychischer Störungen wissen?
- Welche Dysfunktionen gibt es bezüglich Kognition, Motivation, Emotion und Verhalten bei psychischen Störungen?
Für Psychologen und Psychiater aufbereitet: Bildgebung bei psychischen Störungen, neuropsychologische (Neben-)Wirkungen von Psychopharmaka, hormonelle Einflüsse auf neuropsychologische Leistungen. Störungskapitel vertiefen die neuropsychologischen Aspekte u.a.
- Schizophrenie und affektiven Störungen,
- Angst- und Zwangsstörungen, Entwicklungsstörungen,
- ADHD,
- Alkohol- und Substanzmissbrauch,
- Demenz und
- Essstörungen.
In der Neuauflage mit drei neuen Kapiteln: Neuropsychologie des Schlafes, des Ecstasy-Konsums und der Borderline-Störung.
Psychische Störungen neuropsychologisch betrachtet!
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 11759706
  • 2., aktualis. u. erw. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 26. Juli 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 172mm x 38mm
  • Gewicht: 1261g
  • ISBN-13: 9783540723394
  • ISBN-10: 3540723390
  • Artikelnr.: 23342477
Autorenporträt
Prof. Dr. Stefan Lautenbacher, Universität Bamberg.
Prof. Dr. Siegfried Gauggel, Universität Aachen.
Inhaltsangabe
Einführung.- Entwicklung und Stand der Psychiatrie und der Neuropsychologie.- Der Beitrag der Neuropsychologie für die Psychiatrie.- Der "kognitive Kern" der Neuropsychologie.- Neuropsychologie der Motivation.- Bildgebende Verfahren bei psychischen Störungen.- Psychoendokrine Aspekte neuropsychologischer Funktionen: Die Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse.- Genetische Aspekte der Neuropsychologie psychischer Störungen.- Neuropsychologie des Schlafes.- Neuropsychologie der Angststörungen.- Neuropsychologie affektiver Störungen.- Neuropsychologie der Zwangsstörung.- 13 Neuropsychologie der posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS).- Neuropsychologie der Alkoholabhängigkeit.- Neuropsychologie des Ecstasy-Abusus.- Neuropsychologie der Essstörungen.- Neuropsychologie der Schizophrenie.- Neuropsychologie der Demenz.- Neuropsychologie der Borderline-Persönlichkeitsstörung.- Neuropsychologie von tiefgreifenden Entwicklungsstörungen.- Neuropsychologie von umschriebenen Entwicklungsstörungen.- Neuropsychologie der Aufmerksamkeitsdefizit/ Hyperaktivitätsstörung (ADHD).- Bildgebende Verfahren und deren Bedeutung für die Psychotherapie.- Neuropsychologische Therapie psychischer Störungen.- Klinisch-Neuropsychologische Aspekte der Therapie mit Psychopharmaka.- Ausblick: Die Neurowissenschaften als integrative Kraft für die klinische Psychologie und Psychiatrie.