Die sowjetischen Geheimdienste in der SBZ/DDR von 1945 bis 1953 - Foitzik, Jan; Petrow, Nikita W.

139,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 6,82 monatlich
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

After 1945, the Soviet secret services made a significant contribution to the formation of the GDR along Soviet lines. Mass arrests and "purges" accompanied the activities of the military branches of the NKVD-MVD and MGB. This source work, opening with a well-researched introduction to the historical context, is the first in the German language to examine the role of the Soviet secret police in the Soviet occupied zone and subsequently the GDR. Documented are the NKVD-MGB's formation, field of activity and daily routines.
Die sowjetischen Geheimdienste leisteten nach 1945 einen
…mehr

Produktbeschreibung
After 1945, the Soviet secret services made a significant contribution to the formation of the GDR along Soviet lines. Mass arrests and "purges" accompanied the activities of the military branches of the NKVD-MVD and MGB. This source work, opening with a well-researched introduction to the historical context, is the first in the German language to examine the role of the Soviet secret police in the Soviet occupied zone and subsequently the GDR. Documented are the NKVD-MGB's formation, field of activity and daily routines.
Die sowjetischen Geheimdienste leisteten nach 1945 einen entscheidenden Beitrag zur Errichtung der DDR nach sowjetischem Vorbild. Massenverhaftungen und "Säuberungsaktionen" begleiteten das Wirken der Militärverbände von NKWD-MWD und MGB. Die Quellenedition, der eine fundierte Einführung in den historischen Kontext vorangestellt ist, beleuchtet erstmals in deutscher Sprache das Wirken der sowjetischen Geheimpolizei auf dem Gebiet der Sowjetischen Besatzungszone und der späteren DDR. Dokumentiert werden die Entstehung, die Tätigkeitsbereiche und der Alltag des NKWD-MGB.
  • Produktdetails
  • Texte und Materialien zur Zeitgeschichte Bd.17
  • Verlag: De Gruyter
  • Seitenzahl: 528
  • Erscheinungstermin: 16. November 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 170mm x 34mm
  • Gewicht: 1001g
  • ISBN-13: 9783110230147
  • ISBN-10: 3110230143
  • Artikelnr.: 27203381
Autorenporträt
Jan Foitzik, Institut für Zeitgeschichte, Berlin;Nikita W. Petrow, stellvertretender Leiter des Wissenschaftlichen Informations- und Aufklärungszentrums Memorial, Moskau.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Eine Quellenedition in bester Tradition des Instituts für Zeitgeschichte hat Winfried Heinemann da auf dem Tisch. Es geht um die sowjetischen Geheimdienste in der SBZ beziehungsweise DDR zwischen 1945 und 1953, um Kontrolle und Lenkung und Interessenkonflikte bei NKWD, MGB, KGB und Smersch. Heinemann ist begeistert, weil die Herausgeber Jan Foitzik und Nikita W. Petrow im Annotieren, Beschreiben und Kommentieren der 246 Dokumente aus den Archiven Russischen Föderation Spitzenklasse sind. Namens-, Ortsregister und eine informative Einleitung runden den Band für Heinemann ab. Wie wichtig so eine Edition ist, ermisst Heinemann an der immer wieder geübten Praxis russischer Archive, längst Freigegebenes wieder zur Verschlusssache zu machen.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Insgesamt ein Buch, welches der Rezensent mit großem Interesse und hohem persönlichen Erkenntnisgewinn gelesen hat."Jürgen W. Schmidt in: Das Historisch-Politische Buch 6/2010 "Die Lektüre lohnt sich nicht nur für Spezialisten der Geschichte sowjetischer Geheimdienste."Armin Wagner in: Deutschland Archiv Redaktion 6/2010 "Für die Zeitgeschichsforschung liegt mit diesem Band [...] eine Dokumentensammlung vor, deren Bedeutung nicht hoch genug geschätzt werden kann."Gerald Wiemers in:Neues Archiv für Sächsische Geschichte 82/2011