9,99 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
5 °P sammeln
  • Audio CD

Samy Deluxe ist zurück um die Welt zu erinnern, warum er eine feste Größe im deutschsprachigen Rap ist. Er tut dies mit "Männlich", einem Album, das ohne Weiteres als Blaupause für die perfekte Rap-LP dienen kann. Von Hochgeschwindigkeits-Raps über komplexe Reimstrukturen bis hin zu tiefgreifenden Reflektionen und kunstvollen Vergleichen, hat dieses Werk alles zu bieten, was das Rap-Herz begehrt.…mehr

  • Anzahl: 1 Audio CD
Andere Kunden interessierten sich auch für
Produktbeschreibung
Samy Deluxe ist zurück um die Welt zu erinnern, warum er eine feste Größe im deutschsprachigen Rap ist. Er tut dies mit "Männlich", einem Album, das ohne Weiteres als Blaupause für die perfekte Rap-LP dienen kann. Von Hochgeschwindigkeits-Raps über komplexe Reimstrukturen bis hin zu tiefgreifenden Reflektionen und kunstvollen Vergleichen, hat dieses Werk alles zu bieten, was das Rap-Herz begehrt.
Trackliste
CD
1Habt ihr mich vermisst?00:03:43
2Offenes Herz00:03:55
3Blablabla00:02:16
4Der letzte König von Schrottland00:03:33
5Probleme00:02:54
6Fantasie [Part 1]00:03:51
7Klasse Klassiker00:03:38
8Traum00:04:11
9Liebe in der Discotheque00:05:53
10Das Paradies00:03:00
11Keine Liebe00:03:38
12Schaukelstuhl00:03:08
13Verbotene Früchte00:02:42
14Penis00:03:07
15Mann muss tun00:06:52
16Halt dich gut fest00:03:32
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 30.03.2014

Was reimt sich nicht alles auf cool?
So klingt es, wenn Rapper alt werden - Samy Deluxe und sein neues Album "Männlich"

Samy Sorge a.k.a. Samy Deluxe war zu Beginn dieses Jahrtausends einer der Könige des deutschen Hiphops. Vielleicht sogar der König. Der Wickeda MC, wie er sich selbst nannte (und es bis heute tut), war berüchtigt für seine Pferdelunge, die ihn dazu befähigte, Wörter wie ein Maschinengewehr in Sekundenschnelle abzufeuern. Er war außerdem für seine Dreistigkeit bekannt. Tiefgründig wie Rap-Ur-Opa Torch war er nie. Aber das war okay. Samy stand der Hiphop-Proll-Look eben verdammt gut, und raptechnisch konnte ihm nur Kool Savas das Wasser reichen. Deswegen durfte man auch nur Fan von einem der beiden sein. Beef halt. Als die beiden sich vor ein paar Jahren versöhnten, ahnte ich schon, dass damit auch der deutsche Hiphop sterben würde. So kam es dann.

Gerade ist Samys siebtes Album erschienen: "Männlich". Und man hört, wie das klingt, wenn ein Mann, also ein Rapper, alt wird. Rapper altern leider nicht gut. Früher rappte Samy vom Kiffen, Pöbeln, Geilsein, von Rassismus und Diskriminierung, dem Scheiß-Staat und den Scheiß-Bullen und von heißen Ladys, die er flachlegen will. Die Lines von seiner ersten rotzig-coolen Platte "Samy Deluxe" kann ich heute noch auswendig. Das weiß ich, weil ich, nachdem ich "Männlich" gehört habe, völlig verstört war und zur Beruhigung die Texte von 2001 hören musste. Um mich zu vergewissern, dass Samy wirklich mal gut war und ich nicht nur total teenieverblendet. Thematisch hat sich seitdem gar nicht so viel verändert. Die Reime sind nur platter. In alter Manier rappt Samy in 16 Tracks auf flachen Beats übers Kiffen ("Der Teenager in mir möchte ewig weiter kiffen"), den steinigen Weg, der Allergeilste zu werden und zu bleiben ("Kann ja nix dafür, dass ihr mich am krassesten fandet"), und von süßen Chicks, von denen er "jede zweite ficken will". Die schlimmsten Zeilen liefert der Track "Schaukelstuhl": "Baby, du hast mich so lang warten lassen, das ist überhaupt nicht cool. Doch jetzt steh ich vor dir in meinem Männer-Tanga, das ist überhaupt nicht schwul. Das ist übersexy, hör mal wie ich dieses Lied hier rappy. Heute Nacht mach ich dich wieder happy." Ernsthaft? Samy, verdammtnochma!, ich hör nur noch blablabla.

Carolin Würfel

Samy Deluxe, "Männlich" (bei Vertigo/Universal)

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr