10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

Weinende Frauen, ein ergriffener römischer Hauptmann und ein spöttischer Verbrecher: Jesus begegnet auf dem Weg in den Tod den unterschiedlichsten Menschen. In 14 Passionsbetrachtungen zeigt Margot Käßmann auf, wie die verschiedenen Personen der Bibel geradezu beispielhaft für Menschen überhaupt stehen. Sie stehen für die Ängstlichen und die Habgierigen, die Gleichgültigen und die Liebenden. Sie ahnen noch nicht, dass Jesu Tod kein Endpunkt, sondern ein Doppelpunkt sein wird. Und doch zeigen diese Begegnungen, wie bereits in Ostern die Hoffnung gesät ist.…mehr

Produktbeschreibung
Weinende Frauen, ein ergriffener römischer Hauptmann und ein spöttischer Verbrecher: Jesus begegnet auf dem Weg in den Tod den unterschiedlichsten Menschen. In 14 Passionsbetrachtungen zeigt Margot Käßmann auf, wie die verschiedenen Personen der Bibel geradezu beispielhaft für Menschen überhaupt stehen. Sie stehen für die Ängstlichen und die Habgierigen, die Gleichgültigen und die Liebenden. Sie ahnen noch nicht, dass Jesu Tod kein Endpunkt, sondern ein Doppelpunkt sein
wird. Und doch zeigen diese Begegnungen, wie bereits in Ostern die Hoffnung gesät ist.
  • Produktdetails
  • Herder Spektrum .7222
  • Verlag: Herder, Freiburg
  • Seitenzahl: 96
  • Erscheinungstermin: 14. Januar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 120mm x 10mm
  • Gewicht: 138g
  • ISBN-13: 9783451072222
  • ISBN-10: 345107222X
  • Artikelnr.: 52389793
Autorenporträt
Die evangelische Geistliche Margot Käßmann gibt in zahlreichen Büchern, Vorträgen und Predigten Antworten auf zentrale Glaubens- und Existenzfragen. Wenn Käßmann von Ehe, Kindern, Erziehung, Scheidung und Krankheit erzählt, spürt der Leser, dass sie weiß, wovon sie spricht. Sie selbst ist geschieden und war schwer erkrankt. Sie scheut sich nicht davor, die Tagespolitik zu kommentieren und sich so auf unbequeme Weise einzumischen. So kritisierte sie den deutschen Afghanistaneinsatz und die Reaktion vieler Muslime auf die Mohammed-Karikaturen.
Vom Amt der Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland - das sie als erste Frau innehatte - trat sie zurück, nachdem eine Autofahrt unter Alkoholeinfluss publik wurde.

Das meint die buecher.de-Redaktion: Margot Käßmann spricht Menschen mit ihrer zugewandten, einfühlsamen und leidenschaftlichen Art auf ganz besondere Weise an.