9,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

"Analysieren, erklären, die Vernunft einschalten, diese Verhaltensweisen charakterisieren unser Verhalten. Die Stimmen aus der Tiefe werden vernachlässigt oder überhört. Wir berauben uns der inneren Kräfte. Das Unbewusste, die Träume liegen brach, entfalten keine Wirkung, wir tanzen nur mit dem Oberflächlichen."
So beginnt der 115te Zwischenruf von Georg Koch. In 15 Jahren hat Pastor Koch nahezu 200 Zwischenrufe an seine wachsende E-Mail-Gemeinde geschickt. Georg Koch fängt in seinen kurzen, auf den Glauben bezogenen Texten das Leben ein - mal religiös, mal heiter, mal bissig, mal fordernd
…mehr

Produktbeschreibung
"Analysieren, erklären, die Vernunft einschalten, diese Verhaltensweisen charakterisieren unser Verhalten. Die Stimmen aus der Tiefe werden vernachlässigt oder überhört. Wir berauben uns der inneren Kräfte. Das Unbewusste, die Träume liegen brach, entfalten keine Wirkung, wir tanzen nur mit dem Oberflächlichen."

So beginnt der 115te Zwischenruf von Georg Koch. In 15 Jahren hat Pastor Koch nahezu 200 Zwischenrufe an seine wachsende E-Mail-Gemeinde geschickt. Georg Koch fängt in seinen kurzen, auf den Glauben bezogenen Texten das Leben ein - mal religiös, mal heiter, mal bissig, mal fordernd - vielfältig, wie das Leben ist. Das Buch orientiert sich am Jahreskreis und will als Lesebuch verstanden werden. Jeder einzelne Brief behält für sich stets das Große und Ganze des Glaubens im Blick, verzettelt sich nicht in Banalitäten, sondern sucht vor allem auch den Dialog mit der Person, die gerade den ausgewählten Brief liest.
  • Produktdetails
  • Verlag: Pallotti, Fr.
  • Seitenzahl: 136
  • Erscheinungstermin: 1. September 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 214mm x 154mm x 15mm
  • Gewicht: 398g
  • ISBN-13: 9783876141077
  • ISBN-10: 3876141079
  • Artikelnr.: 53470620
Autorenporträt
Koch, Georg
Georg Koch wurde in Niederfischbach im Kreis Altenkirchen geboren. Nach einer Verwaltungslehre im Rathaus Kirchen folgte das Abitur, das 1966 den Eintritt ins Bischöfliche Priesterseminar ebnete. 1973 wurde Georg Koch im Dom zu Trier zum Priester geweiht. Nach seiner Kaplanzeit wirkte er von 1975 bis 1985 als Jugendpfarrer in Koblenz. Ab Juni 1985 war er Seelsorger der katholischen Pfarrei St. Ignatius in Betzdorf/Sieg, seit 2001 Pastor in der Seelsorgeeinheit Betzdorf, Bruche, Scheuerfeld. Als "Wanderhirte" unternahm er ab 1988 mit seiner Pfarrgemeinde zahlreiche Pilgerreisen. 2002 begann Pastor Georg Koch, "Zwischenrufe - Briefe an eine E-Mail-Gemeinde" zu verfassen, die er regelmäßig an eine wachsende E-Mail-Gemeinde versandte. Diese Zwischenrufe mitten im Alltag sind kleine Texte zu Glaubens- und Lebensthemen, die Mut machen, trösten und herausfordern.