39,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Zum 1. Advent tritt die neue Ordnung gottesdienstlicher Texte und Lieder in Kraft. Die Änderungen bei den Texten und Liedern der verschiedenen Sonn- und Feiertage erfordern für die Gestaltung der Gottesdienste neue Tages- und Fürbittengebete. Auch die neuen Wochenlieder wollen bei der Vorbereitung der Gottesdienste bedacht werden.
Für diese Vorbereitung bietet dieses Buch zahlreiche Hilfen an: Für die Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres stellt es die wichtigsten Texte der neuen Perikopenordnung zusammen: Wochenspruch, Wochenpsalm, Lesungen. Darüber hinaus enthält es jeweils eine
…mehr

Produktbeschreibung
Zum 1. Advent tritt die neue Ordnung gottesdienstlicher Texte und Lieder in Kraft. Die Änderungen bei den Texten und Liedern der verschiedenen Sonn- und Feiertage erfordern für die Gestaltung der Gottesdienste neue Tages- und Fürbittengebete. Auch die neuen Wochenlieder wollen bei der Vorbereitung der Gottesdienste bedacht werden.

Für diese Vorbereitung bietet dieses Buch zahlreiche Hilfen an: Für die Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres stellt es die wichtigsten Texte der neuen Perikopenordnung zusammen: Wochenspruch, Wochenpsalm, Lesungen.
Darüber hinaus enthält es jeweils eine Psalmmeditation, ein Tages- und ein Fürbittengebet sowie weitere meditative Texte undeinen Impuls für einen der Predigttexte. Die Gebete und Texte sind zeitgemäß formuliert
und knüpfen zugleich an die bekannte Gebetstradition an.
  • Produktdetails
  • Verlag: Neukirchener Aussaat; Neukirchener Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: .156553, 156553
  • Seitenzahl: 352
  • Erscheinungstermin: 10. September 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 245mm x 173mm x 26mm
  • Gewicht: 780g
  • ISBN-13: 9783761565537
  • ISBN-10: 3761565534
  • Artikelnr.: 52497003
Autorenporträt
Goldschmidt, Stephan
Stephan Goldschmidt, geb. 1964, Dr. theol., war Gemeindepfarrer und leitete das Referat Gottesdienst und Kirchenmusik im Kirchenamt der EKD. Seit 2007 ist er Vorsitzender der Stiftung zur Förderung des Gottesdienstes und seit 2010 Geschäftsführer der Liturgischen Konferenz. Seit 2018 ist er u.a. Geschäftsführer der Liturgischen Konferenz in der EKD.