Siddhartas letztes Geheimnis - Follath, Erich
Zur Bildergalerie
24,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Eine faszinierende Reise durch Geschichte und Gegenwart des Buddhismus
Er war Entdecker, Wissenschaftler, Abenteurer - und ein zutiefst gläubiger Reisen-der auf der Suche nach Erleuchtung. Gegen den Willen des chinesischen Kaisers zog der Mönch Xuanzang im Jahr 629 durch Wüsten und über Gebirgspässe der Seidenstraße nach Indien, auf der Suche nach Zeugnissen des Religionsstifters Siddharta Gautama. Siebzehn Jahre und viele dramatische Erlebnisse später kehrte er im Triumph in die Heimat zurück, seine spirituelle Suche machte ihn zur Legende. Bestsellerautor Erich Follath hat sich ein Jahr…mehr

Produktbeschreibung
Eine faszinierende Reise durch Geschichte und Gegenwart des Buddhismus

Er war Entdecker, Wissenschaftler, Abenteurer - und ein zutiefst gläubiger Reisen-der auf der Suche nach Erleuchtung. Gegen den Willen des chinesischen Kaisers zog der Mönch Xuanzang im Jahr 629 durch Wüsten und über Gebirgspässe der Seidenstraße nach Indien, auf der Suche nach Zeugnissen des Religionsstifters Siddharta Gautama. Siebzehn Jahre und viele dramatische Erlebnisse später kehrte er im Triumph in die Heimat zurück, seine spirituelle Suche machte ihn zur Legende. Bestsellerautor Erich Follath hat sich ein Jahr lang auf seine Spur begeben und zeichnet das Leben und die Abenteuer des Xuanzang nach.

"Siddhartas letztes Geheimnis" lässt sich gleichermaßen als spannende historische Biografie, als Einführung in den Buddhismus und als geopolitische Analyse der heutigen Weltmächte China und Indien lesen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Dva
  • Seitenzahl: 380
  • Erscheinungstermin: 27. August 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 146mm x 40mm
  • Gewicht: 649g
  • ISBN-13: 9783421047830
  • ISBN-10: 3421047839
  • Artikelnr.: 52389973
Autorenporträt
Follath, Erich
Erich Follath,1949 geboren, ist promovierter Politikwissenschaftler und bekannter Sachbuchautor. Lange Jahre war er für den SPIEGEL als Diplomatischer Korrespondent und als Auslandschef tätig, unterwegs war er vor allem im Nahen Osten, auf dem indischen Subkontinent und in Ostasien. Über die Geschichte dieser Regionen, über die Menschen und ihre Kulturen hat er zahlreiche Reportagen geschrieben. Seine Bücher »Das Vermächtnis des Dalai Lama« (2007) und »Die neuen Großmächte« (2013) wurden zu Bestsellern. Für »Jenseits aller Grenzen« (2016) hat er innerhalb eines Jahres die wichtigsten Stationen des Ibn Battuta besucht und die Eindrücke mit seinen früheren Reiseerlebnissen vereint.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

"Entertain & educate", so beschrieb mir der amerikanische Autor Noah Gordon sein Motto, unter dem er unter anderem seinen Bestseller "Der Medicus" schrieb. Der deutsche Reporter Erich Follath ist Meister dieser angelsächsischen Tradition. Er schreibt Sachbücher, die lehrreich und dabei so spannend sind wie ein Roman. Auf die Idee, sich auf die Spuren von Xuanzang zu begeben, hat ihn der Dalai Lama gebracht. Tibets Führer bewundert den buddhistischen Mönch, der im frühen siebten Jahrhundert aus dem Reich der Mitte aufbrach, unter größten Gefahren über die legendäre Seidenstraße Richtung Westen zog, um am Ganges nach Originalspuren und authentischen Manuskripten des Siddhartha zu suchen. Follath ist in die Fußstapfen des Mönchs getreten und hat die von ihm beschriebenen Orte besucht. Bei seiner Spurensuche, fernab touristischer Trampelpfade, nimmt er uns mit auf eine faszinierende Reise, auf der er uns das Leben und die Lehre Buddhas näher bringt und den Einfluss der Religion im heutigen Spannungsfeld zwischen den beiden Großmächten China und Indien zeigt. Auch wenn "Siddhartas letztes Geheimnis" gelüftet ist, klingt dieses Buch noch lange nach.

© BÜCHERmagazin, Christiane von Korff
"Follath nimmt den Leser mit auf eine an sich schon faszinierende Reise, sein Erzählstil macht daraus eine klassische Reisereportage, die selten geworden ist, und ein Leseerlebnis." Kleine Zeitung