-24%
12,99 €
Statt 17,00 €**
12,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Statt 17,00 €**
12,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Statt 17,00 €**
-24%
12,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Statt 17,00 €**
-24%
12,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs prägte eine zunehmend freiheitliche Weltordnung das politische Geschehen und ermöglichte eine Ära wachsenden globalen Wohlstands und abnehmender internationaler Konflikte. Zum ersten Mal seit dieser letzten Kriegsgeneration erschüttert uns eine neue globale Realität, die nicht mehr durch feste Grenzen, klare nationale Interessen und gesicherte Handelspolitik definiert ist. Der renommierte Geschichtsprofessor Niall Ferguson und der einflussreiche Politikberater Fareed Zakaria loten aus, wer die eigentlichen Nutznießer der Globalisierung sind und zeichnen…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.92MB
Produktbeschreibung
Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs prägte eine zunehmend freiheitliche Weltordnung das politische Geschehen und ermöglichte eine Ära wachsenden globalen Wohlstands und abnehmender internationaler Konflikte. Zum ersten Mal seit dieser letzten Kriegsgeneration erschüttert uns eine neue globale Realität, die nicht mehr durch feste Grenzen, klare nationale Interessen und gesicherte Handelspolitik definiert ist. Der renommierte Geschichtsprofessor Niall Ferguson und der einflussreiche Politikberater Fareed Zakaria loten aus, wer die eigentlichen Nutznießer der Globalisierung sind und zeichnen zwei grundverschiedene Szenarien - eine aufschlussreiche und zukunftsweisende Debatte.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Nagel & Kimche Verlag Dig
  • Seitenzahl: 112
  • Erscheinungstermin: 09.03.2020
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783312011582
  • Artikelnr.: 58719058
Autorenporträt
Ferguson, Niall
Niall Ferguson ist Inhaber der Laurence A. Tisch-Professur für Geschichte an der Harvard University und der William Ziegler-Professur für Wirtschaft an der Harvard Business School. Daneben hat er Forschungsprofessuren am Jesus College in Oxford und an der Hoover Institution der Stanford University inne. Er ist Autor mehrerer Bestseller und verfasst regelmäßige Kommentare in der Financial Times und Newsweek.

Zakaria, Fareed
Fareed Zakaria ist Moderator des CNN-Nachrichtenmagazins Fareed Zakaria GPS. Er ist Bestseller-Autor, Mitherausgeber von The Atlantic, Kolumnist der Washington Post und schreibt für TIME. Die Zeitschrift Esquire nannte ihn den »einflussreichsten ausländischen Politikberater seiner Generation«, und die Zeitschrift Foreign Policy nahm ihn in ihre Liste der führenden 100 globalen Denker auf.

Krastev, Ivan
Ivan Krastev, geboren 1965 in Lukovit, Bulgarien, ist Politikwissenschaftler und Politikberater. Er leitet das Centre for Liberal Strategies inSofia und ist Permanent Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien. Seit 2015 schreibt er regelmäßig Analysen für die internationale Ausgabe der New York Times. Zuletzt erschien sein Essay »Europadämmerung«.

Neubauer, Jürgen
Jürgen Neubauer studierte Anglistik und Germanistik in Marburg und Richmond, er arbeitete als Buchhändler in London, Dozent in Pennsylvania und Sachbuchlektor in Frankfurt. Neubauer ist Autor und freiberuflicher Literaturübersetzer in Mexiko.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 29.04.2020

Pro und Kontra zur Weltordnung

Dieses schmale Bändchen gibt eine Diskussion wieder, die eine kanadische Stiftung - welche gebührend gewürdigt wird - 2017 in Toronto veranstaltet hat. Die Teilnehmer, Niall Ferguson und Fareed Zakaria, sind bekannte Publizisten; der bulgarische Politologe Ivan Krastev - auch er ist in den vergangenen Jahren durch viel zitierte Bücher und Essays hervorgetreten - hat ein Vorwort beigesteuert.

Die Positionen sind klar verteilt: Ferguson glaubt, die freiheitliche Weltordnung sei am Ende, weil sie nicht der freien Welt genutzt, sondern nur Chinas Aufstieg befördert habe. Mit der Globalisierung sei eine gesellschaftliche Verliererklasse geschaffen worden; dies wiederum habe den Aufstieg des Populismus in den Vereinigten Staaten wie in Europa ermöglicht. Außerdem sei diese Weltordnung nach dem Krieg letztlich nicht von multilateralen Institutionen wie den Vereinten Nationen geschaffen worden, sondern ein Ergebnis der amerikanischen Hegemonie gewesen ("Pax Americana").

Zakaria dagegen glaubt an die freiheitliche Weltordnung mit ihren Institutionen, auch wenn diese ständig an veränderte Umstände und neue Herausforderungen angepasst werden müssten, vor allem aber auch des dauerhaften Engagements ihrer Befürworter in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik bedürften. Wie nicht anders zu erwarten, kann keiner der Diskutanten den anderen überzeugen, wobei Ferguson Gegenargumente kurzerhand als "Fake News" oder "Fake History" abkanzelt; und Zakaria versucht ohne viel Erfolg, auf Ferguson einzugehen. So bleibt der Verlauf der Diskussion eintönig und wird zunehmend redundant; nur an einigen ironischen Bemerkungen und persönlichen Spitzen merkt man, dass es "live" amüsanter zuging. Krastevs Vorwort behandelt die Zukunft der EU, ohne dass man dabei Neues erfahren würde. So verhält es sich im Grunde mit dem ganzen Büchlein.

GÜNTHER NONNENMACHER.

Niall Ferguson und Fareed Zakaria: "Ist die freiheitliche Weltordnung am Ende?" Ein Streitgespräch. Vorwort von Ivan Krastev. Aus dem Englischen von Jürgen Neubauer. Nagel & Kimche Verlag, München 2020. 112 S., geb., 17,- [Euro].

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr