-10%
35,99 €
Statt 39,95 €**
35,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
-10%
35,99 €
Statt 39,95 €**
35,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 39,95 €**
-10%
35,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 39,95 €**
-10%
35,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: PDF


Jesuiten gelten als politisch einflussreich. Aber wie eigenständig können Ordenspriester handeln, die ein Gehorsamsgelübde abgelegt haben? Antje Schnoor beleuchtet die Rolle der Jesuiten in Chile während der christdemokratischen Regierung unter Eduardo Frei, der sozialistischen Regierung unter Salvador Allende und der Militärdiktatur unter Augusto Pinochet. Dabei zeigt sie eindrücklich, wie sich Richtung und Ausmaß des politischen Handelns der Gesellschaft Jesu aus dem Wandel des jesuitischen Gehorsamsverständnisses ergaben. Ihre Studie belegt, wie der Orden die politische Haltung der…mehr

  • Geräte: PC
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 22.04MB
Produktbeschreibung
Jesuiten gelten als politisch einflussreich. Aber wie eigenständig können Ordenspriester handeln, die ein Gehorsamsgelübde abgelegt haben? Antje Schnoor beleuchtet die Rolle der Jesuiten in Chile während der christdemokratischen Regierung unter Eduardo Frei, der sozialistischen Regierung unter Salvador Allende und der Militärdiktatur unter Augusto Pinochet. Dabei zeigt sie eindrücklich, wie sich Richtung und Ausmaß des politischen Handelns der Gesellschaft Jesu aus dem Wandel des jesuitischen Gehorsamsverständnisses ergaben. Ihre Studie belegt, wie der Orden die politische Haltung der katholischen Kirche mitbestimmte und zugleich als eigenständige politische Kraft in Erscheinung trat.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 484
  • Erscheinungstermin: 08.12.2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783593435121
  • Artikelnr.: 45016681
Autorenporträt
Antje Schnoor ist wiss. Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Universität Münster.
Inhaltsangabe
Inhalt

Prolog 7
Einleitung 9
1. Das sozialpolitische Selbstverständnis der Jesuiten
in Chile, Lateinamerika und Rom 48
2. Das Gehorsamskonzept in der Gesellschaft Jesu 95
3. Die Ordnung im Orden 127
4. Der Ort der Jesuiten in der Kirche 152
5. Die Wahl der Christdemokraten 1964 oder:
Wie die Jesuiten eine Revolution in Gang setzten 175
6. 'Euphorische' und 'betrübte' Jesuiten:
Der Sozialismus der Unidad Popular 218
7. Priestertum und Parteilichkeit:
Der Konflikt um die Christen für den Sozialismus 259
8. Jesuitische Haltungen zum Pinochet-Regime
und zu den Menschenrechtsverletzungen 302
9. Die Rolle der Jesuiten beim Wandel der Beziehung
zwischen Kirche und Militärregime 340
10. Verschärfte Regimekritik der Kirche
und staatliche Reaktionen 359
Fazit 404

Dank 427
Abbildungsverzeichnis 430
Abkürzungsverzeichnis 432
Quellen- und Literaturverzeichnis 435
Daten zur chilenischen Jesuitenprovinz 461
Glossar 464
Zeittafel 468
Register 473

Rezensionen
»Schnoor hat eine hervorragende Studie vorgelegt, die zeigt, wie bereichernd eine kritische und unvoreingenommene außenperspektive sein kann.« Veit Straßner, Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte, 18.12.2017»Das Buch wird in dem [...] Kreis Interessierter im deutschen Sprachraum gewiss eine begeisterte Aufnahme finden. [...] Exzellente Studie.« Christoph Nebgen, H-Soz-Kult, 14.03.2018»Schnoor cites an impressive variety of sources: ecclesiastical documents, articles from Mensa je and Noticias Jesuitas, archival material, and interviews with thirty contemporary witnesses. [...] [Her] work is a valuable social and church history of Chile as seen through the Jens of the Jesuit movement there.« Oliver Grasmück, American Historical Review, Juni 2018