DIN-Normen in der Verfahrenstechnik - Grassmuck, Jochem; Houben, Karl-Werner; Zollinger, Rudolf M.
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Rationalisierung - die vernunftige Losung technischer Aufgaben - ist nach wie vor das wichtigste Ziel, das durch Normung angestrebt wird. Dieser Begriff mu~ allerdings aus seiner betriebswirtschaftlichen Einengung befreit werden, so da~ man unter ihm die Optimierung verschiedener Zielwerte wie Materialeinsatz, Arbeitseinsatz, Energieeinsatz, Sicherheit, Ge sundheit und naturliche Umwelt versteht. Dieser Rationalisierungsbegriff beinhaltet auch das Ziel der Wirtschaftlichkeit. Die technische Normung ist in der Bundesrepublik Deutschland eine Aufgabe der Selbst verwaltung der an der Normung…mehr

Produktbeschreibung
Rationalisierung - die vernunftige Losung technischer Aufgaben - ist nach wie vor das wichtigste Ziel, das durch Normung angestrebt wird. Dieser Begriff mu~ allerdings aus seiner betriebswirtschaftlichen Einengung befreit werden, so da~ man unter ihm die Optimierung verschiedener Zielwerte wie Materialeinsatz, Arbeitseinsatz, Energieeinsatz, Sicherheit, Ge sundheit und naturliche Umwelt versteht. Dieser Rationalisierungsbegriff beinhaltet auch das Ziel der Wirtschaftlichkeit. Die technische Normung ist in der Bundesrepublik Deutschland eine Aufgabe der Selbst verwaltung der an der Normung interessierten Kreise. Das DIN Deutsches InstitutfUr Normung e. V. bildet den runden Tisch, an dem sich Hersteller, Handel, Verbraucher, Handwerk, Dienstleistungsunternehmen, Wissenschaft, Technische Oberwachung, Staat, d. h. aile, die ein Interesse an der Normung haben, zusammensetzen, urn den Stand der Technik zu ermitteln und unter Berucksichtigung der neuesten Erkennt nisse aus Technik und Wissenschaft in Deutschen Normen (kurz DIN-Normen) niederzu schreiben. Das DIN orientiert seine Arbeiten an zehh Grundsatzen: - Freiwilligkeit - Offentlichkeit - Beteiligung aller interessierten Kreise - Konsens - Einheitlichkeit und Widerspruchsfreiheit - Sachbezogenheit - Ausrichtung am Stand der Technik - Ausrichtung an den wirtschaftlichen Gegebenheiten - Ausrichtung am allgemeinen Nutzen - Internationalitat. Die Beachtung dieser Grundsatze hat den DIN-Normen eine allgemeine Anerkennung ge bracht. DIN-Normen bilden heute einen Ma~stab fUr ein einwandfreies technisches Verhal ten, was im Rahmen der Rechtsordnung von Bedeutung ist. Fur den Bereich der Verfahrens technik ist zu beachten, da~ die DIN-Normen eingebunden sind in ein netzwerkartiges System technischer Regeln, bei dem die weiteren Regelwerke yom Gesetzgeber und von anderen offentlichen und privaten Institutionen stammen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vieweg+Teubner
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 324
  • Erscheinungstermin: 11. April 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 171mm x 20mm
  • Gewicht: 560g
  • ISBN-13: 9783322903532
  • ISBN-10: 3322903532
  • Artikelnr.: 40767918
Autorenporträt
Jochem Graßmuck, Köln;
Karl W. Houben, Leverkusen;
Rudolf M. Zollinger, Köln
Inhaltsangabe
1 Entwurfsplanung.- 1.1 Allgemeine Grundlagen.- 1.1.1 Leitsätze zum sicherheitsgerechten Gestalten technischer Erzeugnisse.- 1.1.2 Chemische Begriffe, Einheiten, Formelzeichen.- 1.2 Organisatorische Grundlagen.- 1.2.1 Projektwirtschaft.- 1.2.2 Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung.- 1.3 Verfahrens- und Anlagentechnik.- 1.3.1 Grundlagen.- 1.3.2 Anlagenplanung.- 1.3.3 Rohrleitungsplanung.- 1.4 Prozeßleittechnik.- 1.4.1 Allgemeine Grundlagen.- 1.4.2 Planung.- 1.4.3 Regelungs- und Steuerungstechnik.- 1.4.4 Funktionspläne.- 1.4.5 Leittechnik.- 1.5 Sicherheitsanalysen.- 1.6 Angrenzende Fachgebiete.- 1.6.1 Kältetechnik.- 1.6.2 Heiz- und Raumlufttechnik.- 1.6.3 Vakuumtechnik.- 1.6.4 Deutsches Informationszentrum für technische Regeln (DITR) im DIN.- 1.6.5 PERINORM.- 2 Genehmigungsplanung.- 2.1 Rechtsvorschriften.- 2.2 Technische Regeln; Normen.- 2.3 Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitstättenverordnung.- 3 Ausführungsplanung.- 3.1 Rohrleitungen.- 3.1.1 Rohrleitungsteile (Komponenten).- 3.1.1.1 Rohre.- 3.1.1.2 Formstücke.- 3.1.1.3 Armaturen.- 3.1.1.4 Antriebe für Armaturen (Anschlüsse).- 3.1.2 Werkstoffe.- 3.1.2.1 Werkstoffe für Rohre und Formstücke.- 3.1.2.2 Werkstoffe für Flansche.- 3.1.2.3 Werkstoffe für Armaturen.- 3.1.3 Technische Lieferbedingungen.- 3.1.3.1 Technische Lieferbedingungen für Rohre und Formstücke.- 3.1.3.2 Technische Lieferbedingungen für Flansche.- 3.1.3.3 Technische Lieferbedingungen für Armaturen.- 3.1.4 Berechnungen.- 3.1.4.1 Berechnung von Rohren.- 3.1.4.2 Berechnung von Flanschverbindungen.- 3.1.4.3 Berechnung von Armaturengehäusen.- 3.2 Apparate und Maschinen.- 3.2.1 Nenndurchmesser, Nennvolumen.- 3.2.2 Grundelemente.- 3.2.3 Verbindungstechnik, Beschichtungen, Auskleidungen.- 3.2.4 Tragelemente.- 3.2.5 Deckel, Verschlüsse.- 3.2.6 Schaugläser, Schauglasfassungen, Schauglasarmaturen.- 3.2.7 Rührer, Rührbehälter.- 3.2.8 Stehende und liegende Lagerbehälter.- 3.2.9 Flachboden-Tankbauwerke.- 3.2.10 Wärmeaustauscher.- 3.2.11 Kolonnen.- 3.2.12 Filterpressen.- 3.2.13 Apparate aus Glas und Kunststoffen.- 3.2.14 Chemieöfen.- 3.2.15 Kesselwagen.- 3.2.16 Pumpen.- 3.2.17 Verdichter.- 3.2.18 Zentrifugen.- 4 Beschaffen, Herstellen, Prüfen und Betreiben.- 4.1 Rohrleitung.- 4.1.1 Beschaffungsunterlagen für den Bau von Rohrleitungen.- 4.1.2 Herstellen von Rohrleitungen.- 4.1.2.1 Flanschverbindungen.- 4.1.2.2 Schweißverbindungen.- 4.1.2.3 Gewindeverbindungen.- 4.1.2.4 Lötverbindungen.- 4.1.2.5 Innenauskleidungen von Rohren und Formstücken.- 4.1.3 Prüfen von Rohrleitungen.- 4.1.3.1 Prüfungen an Rohrleitungsteilen im Herstellerwerk.- 4.1.3.2 Zertifizierung von Rohrleitungsteilen.- 4.1.3.3 Prüfung vor Inbetriebnahme.- 4.1.3.4 Wiederkehrende Prüfungen, Prüfungen in besonderen Fällen.- 4.1.4 Betreiben von Rohrleitungen.- 4.1.4.1 Voraussetzungen für den Betrieb.- 4.1.4.2 Meldepflichten.- 4.2 Apparate und Maschinen.- 4.2.1 Lieferbedingungen und Grenzabmaße (Toleranzen) für Apparate, Apparateteile und -auskleidungen/-beschichtungen.- 4.2.2 Anforderungen, Abnahmeregeln und Prüfungen für Pumpen.- 4.2.3 Anforderungen, Abnahmeregeln, Prüfungen für Vakuumpumpen, Verdichter und Ventilatoren.- 4.2.4 Betriebsanleitungen für Zentrifugen.- 4.2.5 Instandhaltung, Ersatzteillisten.- 4.2.6 Prüfungen an Wärmeaustauschern.- 5 Nummernverzeichnis der behandelten DIN-Normen.- 6 Sachverzeichnis.