64,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Gender-Aspekte im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Der aktuelle Fehlzeiten-Report 2007 spricht sich für eine stärkere Integration geschlechtsspezifischer Unterschiede in die betriebliche Gesundheitspolitik aus. Gesundheitsmanagement für Frauen und Männer...
Der Fehlzeiten-Report, der vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld herausgegeben wird, informiert jedes Jahr umfassend über die aktuelle Krankenstandsentwicklung in der deutschen Wirtschaft. Das Arbeitsunfähigkeitsgeschehen in den einzelnen Branchen und den wichtigsten…mehr

Produktbeschreibung
Gender-Aspekte im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Der aktuelle Fehlzeiten-Report 2007 spricht sich für eine stärkere Integration geschlechtsspezifischer Unterschiede in die betriebliche Gesundheitspolitik aus. Gesundheitsmanagement für Frauen und Männer...
Der Fehlzeiten-Report, der vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld herausgegeben wird, informiert jedes Jahr umfassend über die aktuelle Krankenstandsentwicklung in der deutschen Wirtschaft. Das Arbeitsunfähigkeitsgeschehen in den einzelnen Branchen und den wichtigsten Berufsgruppen wird detailliert beleuchtet. Aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben werden vorgestellt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 11918127
  • 2008
  • Seitenzahl: 540
  • Erscheinungstermin: 21. November 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 235mm x 155mm x 28mm
  • Gewicht: 754g
  • ISBN-13: 9783540725435
  • ISBN-10: 3540725431
  • Artikelnr.: 22866215
Autorenporträt
Professor Dr. Bernhard Badura, Universität Bielefeld.

Helmut Schröder, Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Berlin.
Inhaltsangabe
Einführung: Geschlechtergerechte Gesundheitsförderung und Prävention.- Biologische Grundlagen der Genderdifferenz.- Objektive Lebensbedingungen und subjektives Wohlbefinden von Frauen und Männern in der Bundesrepublik Deutschland.- Geschlechtsspezifische Dimensionen im Gesundheitsverständnis und Gesundheitsverhalten.- Geschlecht, Arbeit und Gesundheit: Die Erwerbsbeteiligung von Frauen und Männern - Deutschland im europäischen Vergleich.- Unterschiede in den Arbeitsbedingungen und -belastungen von Frauen und Männern.- Geschlechtsspezifische arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren und Erkrankungen.- Krankheitsbedingte Fehlzeiten bei Frauen und Männern.- Krank zur Arbeit: Einstellungen und Verhalten von Frauen und Männern beim Umgang mit Krankheit am Arbeitsplatz.- Gesundheitsbedingte Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung für Frauen und Männer, Indikatoren für die Morbidität.- Sozialkapital und gesundheitliches Wohlbefinden aus der Sicht von Frauen und Männern.- Vereinbarkeit von Familie und Beruf.- Die Berücksichtigung der Geschlechterperspektive im betrieblichen Gesundheitsmanagement: Projekt "Gender Mainstreaming in der betrieblichen Gesundheitsförderung'.- Geschlechtergerechtes Gesundheitsmanagement im öffentlichen Dienst.- Gesundheitsförderung für Frauen in Gesundheitsberufen, Vorgehensweisen und Ergebnisse.- Leitfaden gesunder Wiedereinstieg in den Altenpflegeberuf.