10,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Wollen Sie wissen, warum ein Chamäleon eine schwierige Geliebte sein kann? Warum Igel beim Liebesspiel Probleme mit den Stacheln haben? Was mit einer kriminellen Säge passiert ist? Warum Nacktschnecken gefährlich leben, wenn sie zu FKK gehen? Was eine Tanne in einer Wanne macht oder warum ein Papagei nicht mehr sprechen will? Dann lesen Sie doch bitte die entsprechenden Gedichte in diesem Band. Elmar Erhardt war im aktiven Berufsleben Professor für Strafrecht mit fachlichen Veröffentlichungen und schreibt nun auch Nonsensgedichte.…mehr

Produktbeschreibung
Wollen Sie wissen, warum ein Chamäleon eine schwierige Geliebte sein kann? Warum Igel beim Liebesspiel Probleme mit den Stacheln haben? Was mit einer kriminellen Säge passiert ist? Warum Nacktschnecken gefährlich leben, wenn sie zu FKK gehen? Was eine Tanne in einer Wanne macht oder warum ein Papagei nicht mehr sprechen will?
Dann lesen Sie doch bitte die entsprechenden Gedichte in diesem Band.
Elmar Erhardt war im aktiven Berufsleben Professor für Strafrecht mit fachlichen Veröffentlichungen und schreibt nun auch Nonsensgedichte.
  • Produktdetails
  • Verlag: Kern
  • Seitenzahl: 80
  • Erscheinungstermin: 21. Januar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 126mm x 12mm
  • Gewicht: 83g
  • ISBN-13: 9783957162724
  • ISBN-10: 3957162726
  • Artikelnr.: 54774057
Autorenporträt
Erhardt, Elmar
Professor Dr. Elmar Erhardt lehrte bis zur Emeritierung Strafrecht, Strafverfahrensrecht und Ordnungswidrigkeitenrecht beim Bundeskriminalamt und an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg. Neben fachlichen Veröffentlichungen wie Kunstfreiheit und Strafrecht (1989), Drogenabhängigkeit und Beschaffungskriminalität (1991), Drogen und Kriminalität (1993), Freigabe von Drogen - Pro und Contra (1994), Strafrecht für Polizeibeamte (2005 bis 5. Auflage 2016) und Deutsche Kriminalgeschichte (erscheint 2019) schreibt er auch Nonsensgedichte.
Inhaltsangabe
Inhalt
Motto..................................................................6
Meine Geliebte, das Chamäleon........................7
Die Liebesnacht der Igel..................................10
Die Tanne Waldtraut........................................13
Die Säge...........................................................15
Ein Papagei......................................................18
Die Zecken.......................................................20
Der Flux...........................................................23
Die Ameisenfeier.............................................26
Die vier Muskeltiere........................................28
Fernweh...........................................................31Almabtrieb.......................................................33
French Bullies..................................................34
Eine ganze Halbe.............................................36
Goethe in Italien..............................................37
Goethes Emmendinger Reise...........................39
Bei VW............................................................40
Herr Ameis und seine Frau..............................41
Geizhals...........................................................44
Hornissen.........................................................45
Hund und Herr.................................................47
In der Tanzstunde.............................................49
Nacktschnecken...............................................51
In meinem Bett................................................53
In meinem Körper............................................55
Der Hirsch und meine Frau..............................57
Magen-Darm-Gedicht......................................58
Warzenschwein Erdmute.................................61
Wolf und Hyäne...............................................64
Ein Mädchen namens Kathy............................67
Libido...............................................................70
Neben der Spur................................................71
Lauter Vorurteile über Damen und Herren......74
Zum Schluss noch meine Wünsche.................76
Der Autor........................................................ 80