-22%
13,99 €
Statt 18,00 €**
13,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
-22%
13,99 €
Statt 18,00 €**
13,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 18,00 €**
-22%
13,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 18,00 €**
-22%
13,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Über Technologie als Chance für eine andere Politik und Gesellschaft sprechen Georg Diez und Emanuel Heisenberg in ihrem Buch "Power to the People". Die Digitalisierung ist unter Verdacht geraten: Überwachung, Manipulation, Fake News. Dabei bietet sie auch Möglichkeiten, unsere Demokratie zu erneuern. Georg Diez und Emanuel Heisenberg plädieren in ihrer Streitschrift für einen anderen Umgang mit den neuen Technologien. Sie beschreiben, wie Identität, Autonomie und Mitbestimmung mit digitalen Mitteln erreicht werden können, etwa durch eine neuartige Regulierung von Social-Media-Plattformen. Sie…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 3.19MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Über Technologie als Chance für eine andere Politik und Gesellschaft sprechen Georg Diez und Emanuel Heisenberg in ihrem Buch "Power to the People". Die Digitalisierung ist unter Verdacht geraten: Überwachung, Manipulation, Fake News. Dabei bietet sie auch Möglichkeiten, unsere Demokratie zu erneuern. Georg Diez und Emanuel Heisenberg plädieren in ihrer Streitschrift für einen anderen Umgang mit den neuen Technologien. Sie beschreiben, wie Identität, Autonomie und Mitbestimmung mit digitalen Mitteln erreicht werden können, etwa durch eine neuartige Regulierung von Social-Media-Plattformen. Sie zeigen, am Beispiel von Barcelona, wie mit einer gänzlich neuen Daten-Politik Probleme wie Gentrifizierung und Klimawandel gesteuert werden können. Technologie, wenn wir sie im Sinne einer digitalen Bürgergesellschaft denken, ermöglicht eine neue Form von Macht und Emanzipation, die von unten wächst: Eine digital-demokratische Revolution.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Hanser Berlin
  • Seitenzahl: 144
  • Erscheinungstermin: 9. März 2020
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783446266889
  • Artikelnr.: 58253996
Autorenporträt
Diez, Georg§Georg Diez war Journalist und Kolumnist u.a. für Spiegel, Spiegel Online, Zeit, Frankfurter Allgemeine und Süddeutsche Zeitung. Zuletzt erschienen von ihm der politische Essay Das andere Land (2018), Martin Luther, mein Vater und ich (2016) und Der Tod meiner Mutter (2009). Heute arbeitet er als Direktor für Strategie und Medien bei einem unabhängigen Forschungsinstitut.
Rezensionen
"Endlich ist dieses Buch erschienen! Georg Diez und Emanuel Heisenberg haben eine Blaupause für eine lebendige, bessere, und demokratischere Welt geschrieben. Lest das bitte alle." Igor Levit, Twitter, 5.3.2020

"Dieses Buch macht seinem Titel alle Ehre: Es ist basisdemokratisch, kämpferisch und vertritt seine Ideen mit großer rhetorischer Power." Martin Hubert, Deutschlandfunk, 09.03.2020

"[Die] Antworten in 'Power to the People' auf die Frage, was Politik, Öffentlichkeit und Institutionen dem technologischen Machtmissbrauch der Großmächte China und USA konkret entgegensetzen könnten, sind bedenkenswert!" Rebekka Reinhard, Hohe Luft, 5/2020

"Diez und Heisenberg formulieren eine optimistische Alternative zur demokratischen Stagnation. Diesen Ansatz lohnt es, weiterzudenken. [...] 'Power to the People' bietet einen wichtigen Anstoß, Demokratie weiterzuentwickeln." Winfried Kretschmer, ChangeX.de, 13.05.2020

"Diez und Heisenberg verstehen ihr Buch als Handlungsanweisung und Aufforderung für eine neue Demokratie, die nur entstehen kann, wenn das innovative Potenzial des digitalen Zeitalters genutzt wird. Zurück lassen sie die Leserinnern und Leser mit dem Aufruf, aktiv zu werden, sowie mit eine Reihe von Fragen, über die es sich lohnt, nachzudenken." Meike Karnebogen, Politik & Kultur, 2.5.2020

"In 'Power to the People' steckt [...] ein Stück Revolution, auch wenn es zuallererst eine Revolution in unserem Denken ist, die jetzt endlich auch die Möglichkeiten des Internets für die Demokratie nutzt." Ralf Julke, Leipziger Internet Zeitung, 29.04.2020…mehr