Politische Partizipation durch neue Medien - Goldmann, Justus
12,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Erscheint vorauss. 30. November 2021
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Noch nie war es in Demokratien so einfach wie heute, die eigene Meinung zu äußern und zu verbreiten. Zugleich nimmt Hassrede im Netz massiv zu, die Mechanismen der "Social Media"-Plattformen wirken als Brandbeschleuniger gesellschaftlicher Debatte. Bedroht die Praxis politisch-kommunikativer Partizipation den Wesenskern der freiheitlichen Demokratie? Dieses Unterrichtsmaterial bietet aktuelle Praxisbeispiele und Analysewerkzeuge, um Funktionsweise und Auswirkungen politischer Partizipation durch "neue Medien" zu erörten. Am Schluss steht die Frage nach tragfähigen politischen Antworten - liegt…mehr

Produktbeschreibung
Noch nie war es in Demokratien so einfach wie heute, die eigene Meinung zu äußern und zu verbreiten. Zugleich nimmt Hassrede im Netz massiv zu, die Mechanismen der "Social Media"-Plattformen wirken als Brandbeschleuniger gesellschaftlicher Debatte. Bedroht die Praxis politisch-kommunikativer Partizipation den Wesenskern der freiheitlichen Demokratie? Dieses Unterrichtsmaterial bietet aktuelle Praxisbeispiele und Analysewerkzeuge, um Funktionsweise und Auswirkungen politischer Partizipation durch "neue Medien" zu erörten. Am Schluss steht die Frage nach tragfähigen politischen Antworten - liegt das Kernproblem in der unzureichenden Regulierung der Plattformbetreiber?
  • Produktdetails
  • Politik unterrichten
  • Verlag: Wochenschau-Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 41348
  • Seitenzahl: 32
  • Erscheinungstermin: 30. November 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 297mm x 210mm
  • ISBN-13: 9783734413483
  • ISBN-10: 3734413486
  • Artikelnr.: 62331497
Inhaltsangabe
InhaltsverzeichnisHate Speech in Social Media - mediale Partizipation als Bedrohung der Demokratie?M1: Erfahrungen mit aggressiver Sprache im NetzM2: "Sie sollte man in Salzsäure auflösen"M3: Meinungsfreiheit im Grundgesetz, Art. 5M4: Hate Speech, Fake News - Probleme einer DefinitionM5: Meinungsfreiheit - Grundrecht ohne Grenze?Information und Meinungsbildung in Deutschland - empirische BefundeM1-M5: Studienergebnisse zu Mediennutzung und Medienvertrauen"Vierte Gewalt" oder Skandalisierungsmaschine? Medien im Dilemma von ErwartungenM1: Klassische Medienfunktionen in demokratischen SystemenM2: Magisches Vieleck der MedienqualitätM3: "Neue Medien" - wovon reden wir da?Wie funktionieren Social Media-Plattformen und welche Rollen nehmen ihre User ein?M1a: Nur neutrale Vermittler von Information? Die Bedeutung von "Intermediären"M1b: Wie schalten sich Plattformen zwischen Information und User?M1c: Abschied vom Gatekeeper? Die neue Rolle der "Produser"Meinungsführerschaft in Social Media - Geschäftsmodell mit gesellschaftlichen FolgenM1: Producer und Plattformen - Breaking News als Geschäftsmodell auf GegenseitigkeitM2: "Jeder kann jederzeit alles verbreiten" - aber wer wird wahrgenommen?M3: Medial suggerierte Skandalwirklichkeit kann uns zum Handeln veranlassenWie beeinflusst mediale Kommunikation politische Prozesse?Bsp. I: Corona Proteste: Wiederkehrende Eskalation durch Social Media-erzeugte Scheinwirklichkeiten?M6: "Beginn einer neuen Ära"? - Berliner Corona-Proteste im August 2020M7: Wie stellen sich die Protestierenden selbst dar?M8: "Sturm" auf den ReichstagM9: Frankfurter Corona-Demonstration November 2020: Verteidigung der Freiheit?Bsp. II: "Populismus als Kommunikationsstrategie"M1: "Warum sind europäische Populisten so erfolgreich in sozialen Netzwerken?"Bsp. III: US-Präsidentschaftswahl und die Wirkung von WahlfälschungsmythenM1: 2.11.2020: "Das Das Silicon Valley bereitet sich auf Chaos vor"M2: 3.11.2020: Twitter blendet immer öfter Trump-Tweets ausM3: 5.11.: Trump-Sohn provoziert mit Tweet zur WahlM4: 6.11.: Facebook verbietet Pro-Auszählungsstopp-GruppeM5: 8.11.: Große Sender rufen Biden zum Sieger aus - Trump widersprichtM7: November 2020: "Parler" - Plattform ohne Faktenkontrolle nach den Wahlen im AufwindDer 6. Januar 2021 - Zeitenwende für die Internetgiganten?M1: Der Sturm auf das Parlament in WashingtonM2: "Mann beißt Hund 2.0": Rechte Aufrührer verdienen Geld mit Livestream aus dem KapitolM3: Twitter & Co. blockieren Trumps Social Media KanäleM4: Kontensperrung: Verantwortliches Handeln oder Zeichen schrankenloser Macht?Bedrohen Social Media durch "Echokammern" und "Filterblasen" die Grundlagen unseres gesellschaftlichen Zusammenhaltes?M1: Gespaltene Gesellschaft?M2: "Ground Zero" der Meinungsbildung?M3: Chancen und GefahrenM4: "Soziale Medien dienen anderen Zwecken"M5: "Maßlos überschätzt"(Wie) lässt sich die Verbreitung von "Hate Speech" und "Fake News" erschweren?M1: "Wir können nicht alles wegregulieren!"M2: Internetkonzerne als unkontrollierte "Fünfte Macht" im Staat?