Politische Korruption
59,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Das "Jahrbuch für Europa- und Nordamerika-Studien" 1999 behandelt das Thema "Politische Korruption" in seiner ganzen Breite - unter Einschluß institutionalisierter und legaler Phänomene wie Klientelismus und Patronage.
Es umfaßt historische und aktuelle Beiträge, politikwissenschaftliche ebenso wie soziologische, ökonomische oder geschichtswissenschaftliche.
Neben zwei Review-Artikeln, welche den aktuellen Stand der Forschung wiedergeben, enthält der Band unter anderem Beiträge zum Zusammenhang von Korruption, Wirtschaftswachstum und politischem Wettbewerb, zu möglichen Ursachen von
…mehr

Produktbeschreibung
Das "Jahrbuch für Europa- und Nordamerika-Studien" 1999 behandelt das Thema "Politische Korruption" in seiner ganzen Breite - unter Einschluß institutionalisierter und legaler Phänomene wie Klientelismus und Patronage.

Es umfaßt historische und aktuelle Beiträge, politikwissenschaftliche ebenso wie soziologische, ökonomische oder geschichtswissenschaftliche.

Neben zwei Review-Artikeln, welche den aktuellen Stand der Forschung wiedergeben, enthält der Band unter anderem Beiträge zum Zusammenhang von Korruption, Wirtschaftswachstum und politischem Wettbewerb, zu möglichen Ursachen von Korruption in klientelistischen gesellschaftlichen Strukturen, zu den Maßstäben, mit und an denen sich Korruption und politisches Fehlverhalten messen lassen, sowie zum unterschiedlichen Umgang mit dem Phänomen in verschiedenen Ländern.
  • Produktdetails
  • Jahrbuch für Europa- und Nordamerika-Studien F.3/1999
  • Verlag: Leske + Budrich / VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 2000.
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: 31. Januar 2000
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 13mm
  • Gewicht: 361g
  • ISBN-13: 9783810024572
  • ISBN-10: 3810024570
  • Artikelnr.: 08548968
Autorenporträt
Jens Borchert ist Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politische Soziologie und Staatstheorie an der Universität Frankfurt.
Inhaltsangabe
Einleitung: Von Berufskölnern, alten Römern und paradoxen Konsequenzen.- Review-Essay.- Ökonomische Vorteile für wenige politische Konsequenzen für alle: Wie korrupte Politiker das demokratische System verändern.- Beiträge.- Wie läßt sich Korruption messen? Der Korruptionsindex von Transparency International.- Politische Korruption und Demokratie.- Korruption, Wirtschaftswachstum und politische Regime.- Funktionen und Dysfunktionen der Korruption und ihrer Bekämpfung in Mittel- und Osteuropa.- Auf dem Weg zu sauberer Politik und transparenten Strukturen? Korruption und Selbstreinigung in der japanischen Politik.- Ambitus in der späten römischen Republik: Wahlbestechung oder Entscheidungshilfe?.- Politischer Skandal und Varianten defensiver Selbstdarstellung: Der Fall Clinton.- Institutionen der Korruption oder Korruption der Institutionen? Betrug in der Europäischen Union.- Zu den Autoren.- Call for Papers für das Jahrbuch 2000: Die Zukunft des Europäischen Sozialmodells.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Tobias Dürr weist in einer Kurzkritik auf die Aktualität des Themas angesichts der CDU-Spendenaffäre hin, von der die Autoren noch nichts ahnten, als sie den vorliegenden Band zusammenstellten. Viele interessante Fragen zum Thema der Korruption findet der Rezensent in dem Band - selbst die Frage, ob Korruption nicht in manchen Systemen hilfreich wirken könne, gesellschaftliche oder politische Barrieren zu überwinden. Besonders weist Dürr noch auf einen weiteren Aspekt hin, der in dem Beitrag von Jens Borchert erörtert werde: Dass auch die "Skandalisierung" der Korrupion schädlich sein könne, weil sie den politischen Gegener von der eigentlich politischen Auseinandersetzung entbinde.

© Perlentaucher Medien GmbH