7,00 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Die Chiemgau-Autoren haben die Zwischenzeit des zweiten Lockdowns genutzt: In 45 Texten beschreiben 26 Autorinnen Zwischenräume aller Art. Sie entdeckten Zwischenräume überall: zwischen Wunsch und Notwendigkeit, zwischen Suchen und Finden, zwischen Frage und Antwort, zwischen Behauptung und Zweifel, zwischen Start und Ziel.Sie haben das fortgesetzt, was ihnen am Herzen liegt: die Abstände zwischen Realität und Fiktion literarisch auszumessen, die gedanklichen Lücken mit Fantasie zu füllen, schreibend alte Räume zu erkunden und neue Räume zu eröffnen. Aus acht Vorschlägen haben sie das Thema…mehr

Produktbeschreibung
Die Chiemgau-Autoren haben die Zwischenzeit des zweiten Lockdowns genutzt: In 45 Texten beschreiben 26 Autorinnen Zwischenräume aller Art. Sie entdeckten Zwischenräume überall: zwischen Wunsch und Notwendigkeit, zwischen Suchen und Finden, zwischen Frage und Antwort, zwischen Behauptung und Zweifel, zwischen Start und Ziel.Sie haben das fortgesetzt, was ihnen am Herzen liegt: die Abstände zwischen Realität und Fiktion literarisch auszumessen, die gedanklichen Lücken mit Fantasie zu füllen, schreibend alte Räume zu erkunden und neue Räume zu eröffnen. Aus acht Vorschlägen haben sie das Thema Zwischenräume gewählt und es in Kurzgeschichten, Gedichten und Prosa-Miniaturen zum Leben erweckt. Mit schelmischem Augenzwinkern durchforsten sie die Fallgruben des Alltags und enthüllen den einen oder anderen Riss in unserer modernen Gesellschaft. Gedankenvoll steigen sie hinab zum verlorenen Glück des Gestern oder klettern empor zu einem fantastischen Blick auf das Morgen. Mit kriminologischem Scharfsinn erkunden sie, was denn nun wirklich hinter dem morschen Mauerwerk versteckt ist (oder eben auch nicht).Die Leserinnen sind hiermit aufgerufen, sich auf eine Erkundungsreise zu begeben, die verschiedenen Zwischenräume zu entdecken, zu erkunden und sich an ihnen zu erfreuen.
Autorenporträt
Chiemgau-Autoren e.V. Traunstein: Der Verein Chiemgau-Autoren e. V. besteht seit 2015 als Zusammenschluss von schreibenden Menschen und Freundinnen der Literatur aus dem Chiemgau und angrenzenden Regionen als gemeinnütziger Verein. Mittlerweile gibt es über 60 Mitglieder. Im Internet stellt sich der Verein unter der Adresse http://www.chiemgau-autoren.de vor. Ziele des Vereins sind, Autorinnen und Autoren zu unterstützen unabhängig von Herkunft, Religion, Muttersprache und den Formen ihres Schaffens, den kreativen Nachwuchs und die literarische Bildung durch Kinder- und Jugendarbeit zu fördern, insbesondere durch Zusammenarbeit mit Schulen, die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Vertretern anderer Kunstgattungen zu suchen, die Herausgabe von Medien in gedruckter und elektronischer Form zu realisieren, Lesungen, Schreibwerkstätten und andere Formen der Vermittlung von Literatur zu organisieren. Dabei ist der Verein selbstlos tätig, überparteilich, überkonfessionell und antirassistisch und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung. Ein jährlich wiederkehrendes Projekt ist ein gemeinsames Schreibunternehmen als literarisches Experiment. Die Ergebnisse veröffentlicht der Verein in einer Anthologie-Reihe, die bislang vier Bände umfasst: Band 1: Trotz. Kollaps. Schreiben (BoD 2019, ISBN SBN 9783750411845) Band 2: Das Salz in der Suppe sind wir (BoD 2020, ISBN 9783751901451) Band 3: Lesen für den Frieden (BoD 2020, ISBN 9783752627817). Band 4: Zwischenräume (BoD 2021, ISBN 9783753496566)