14,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Erfahrungen und Meinungen Eine Mutter lässt zu, dass ihrem toten Kind Organe entnommen werden dürfen. Eine 17-Jährige beschreibt den leidvollen Weg bis zur rettenden Organ-Transplantation. Ein bekannter Politiker spendet seiner Frau eine Niere. Eine Seelsorgerin an einem Herzzentrum fragt sich, ob jede Organ-Spende sinnvoll ist. Eine Theologin berichtet, warum sie weder ein Organ gespendet bekommen noch selber spenden will.
Aufklärung Ein Chirurg schildert den Weg, den das Organ vom Spender bis zum Empfänger nimmt. Ein anderer erläutert, wann man einen Menschen für tot erklärt. Und ein
…mehr

Produktbeschreibung
Erfahrungen und Meinungen
Eine Mutter lässt zu, dass ihrem toten Kind Organe entnommen werden
dürfen. Eine 17-Jährige beschreibt den leidvollen Weg bis zur rettenden
Organ-Transplantation. Ein bekannter Politiker spendet seiner Frau eine Niere.
Eine Seelsorgerin an einem Herzzentrum fragt sich, ob jede Organ-Spende
sinnvoll ist. Eine Theologin berichtet, warum sie weder ein Organ gespendet
bekommen noch selber spenden will.

Aufklärung
Ein Chirurg schildert den Weg, den das Organ vom Spender bis zum Empfänger
nimmt. Ein anderer erläutert, wann man einen Menschen für tot erklärt.
Und ein Theologie-Professor denkt darüber nach, wie eine Organ-Entnahme
sich auf die Auferstehung auswirken könnte.
  • Produktdetails
  • Verlag: Wichern-Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 4208321
  • Seitenzahl: 168
  • Altersempfehlung: 0 bis 99 Jahre
  • Erscheinungstermin: 4. März 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 209mm x 126mm x 15mm
  • Gewicht: 270g
  • ISBN-13: 9783889813534
  • ISBN-10: 3889813534
  • Artikelnr.: 36869734
Autorenporträt
Sibylle Sterzik, geboren 1963, ist Journalistin, Pfarrerin im Ehrenamt und Paar- und Lebensberaterin. Von ihr erschien im Wichern-Verlag 2007 das Buch "Familienstand Single". 2010 veröffentlichte sie in dem Sammelband "Leben mit und ohne Gott" den Aufsatz "Gott, der Supermarktdetektiv". Für das Magazin "Leben & Tod" schreibt sie regelmäßig.