Zu Tisch - Schöchl, Josef
24,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Wir kennen ihre Heldentaten, ihre Meriten in Kunst, Kultur und Politik. Aber würden wir mit ihnen speisen wollen, wenn sie uns eingeladen hätten? Josef Schöchl ist nach seinem erfolgreichen Band "Lebensmittelgeschichte[n]" der Frage nach den Lieblingsspeisen prominenter Männer und Frauen der Geschichte nachgegangen. Die Ergebnisse sind überraschend und amüsant: Julius Raab würde uns eine Knackwurst, liebevoll "Beamtenforelle" genannt, vorsetzen, Konrad Adenauer würde es womöglich mit der "Kölner Wurst" (fleischlos, weil aus Sojamehl) versuchen, bei Theodor Fontane könnten wir herzhafte…mehr

Produktbeschreibung
Wir kennen ihre Heldentaten, ihre Meriten in Kunst, Kultur und Politik. Aber würden wir mit ihnen speisen wollen, wenn sie uns eingeladen hätten? Josef Schöchl ist nach seinem erfolgreichen Band "Lebensmittelgeschichte[n]" der Frage nach den Lieblingsspeisen prominenter Männer und Frauen der Geschichte nachgegangen. Die Ergebnisse sind überraschend und amüsant: Julius Raab würde uns eine Knackwurst, liebevoll "Beamtenforelle" genannt, vorsetzen, Konrad Adenauer würde es womöglich mit der "Kölner Wurst" (fleischlos, weil aus Sojamehl) versuchen, bei Theodor Fontane könnten wir herzhafte Berliner Gerichte und viel Schinken erwarten, bei Vladimir Horowitz gäbe es die obligatorische Seezunge. Oder hätten Sie lieber ein Risotto mit Maria Callas, gebratenen Hering bei Martin Luther oder Trinkschokolade bei Madame de Pompadour, wollen Sie Kirschen essen mit Lucullus oder Krautsuppe mit Katharina der Großen ...?
Sie sind bei 72 Persönlichkeiten zu Tisch geladen. Bon appetit!
  • Produktdetails
  • Verlag: Pustet, Salzburg
  • Seitenzahl: 157
  • Erscheinungstermin: September 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 249mm x 180mm x 20mm
  • Gewicht: 625g
  • ISBN-13: 9783702507954
  • ISBN-10: 3702507957
  • Artikelnr.: 42708191
Autorenporträt
Josef Schöchl, HR Dr.; geboren 1959 in Salzburg-Parsch als Sohn von Lebensmittelkaufleuten. Studium der Veterinärmedizin in Wien, 1986 Promotion. Amtstierarzt beim Magistrat Salzburg und beim Amt der Salzburger Landesregierung. Langjährige Tätigkeit im Bereich tierischer Lebensmittel. Lehrer an Landwirtschaftsschulen und Fachtierarzt für Lebensmittel. 1994 Bestellung zum Landesveterinärdirektor. Verfasser zahlreicher Fachartikel zu veterinärmedizinischen Themen. Seit 2009 Abgeordneter zum Salzburger Landtag. Bisher bei Pustet erschienen: "Lebensmittelgeschichte[n]" (2013).