27,99 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Wie alles, was von europäischer Kulturgeschichte geformt wurde, weist auch die Sprachenlandschaft unseres Kontinents sowohl Einheit als auch Vielfalt auf.Nachdem die klassische Sprachaufzeichnung der nationalen Ebene in Bezug auf Europa ausschließlich Vielfalt und Unterschiede sichtbar macht, war es an der Zeit, auch den anderen Aspekt derselben Wirklichkeit abzubilden: Einheit und Gemeinsamkeiten im sprachlichen Europa - in jedem Einzelfall auf einen gemeinsamen Nenner gebracht, der in allen Varianten wiedererkennbar ist.Der Nutzen dieser Informationen lässt nicht auf sich warten, sondern…mehr

Produktbeschreibung
Wie alles, was von europäischer Kulturgeschichte geformt wurde, weist auch die Sprachenlandschaft unseres Kontinents sowohl Einheit als auch Vielfalt auf.Nachdem die klassische Sprachaufzeichnung der nationalen Ebene in Bezug auf Europa ausschließlich Vielfalt und Unterschiede sichtbar macht, war es an der Zeit, auch den anderen Aspekt derselben Wirklichkeit abzubilden: Einheit und Gemeinsamkeiten im sprachlichen Europa - in jedem Einzelfall auf einen gemeinsamen Nenner gebracht, der in allen Varianten wiedererkennbar ist.Der Nutzen dieser Informationen lässt nicht auf sich warten, sondern stellt sich augenblicklich ein. Denn die Einheit erschließt die Vielfalt und macht sie handhabbar. Wo bisher nur babylonisches Gewirr zu sehen war, präsentiert sich nun ein Netzwerk mit ausgeschilderten Verbindungswegen, auf denen sich jeder zurechtfinden kann.Inhalt:- gemeinsame Rechtschreibung und nationale Varianten- gemeinsames Vokabular: ca. 2.700 beispielhafte Gebrauchswörter mit ca. 48.000 nationalen Varianten- Sonderteil Artikel und Pronomina- Sonderteil Ortsnamen- Sonderteil Zahlen- gemeinsame GrammatikWas in diesem Wörterbuch steht, hat in Europa im Durchschnitt 390 Millionen gebürtige Sprecher, für die es in 18 nationalen Varianten zur Muttersprache gehört.
Autorenporträt
Erhard Steller, geboren 1970 in Köln, ist Diplom-Psychologe und arbeitet in der interkulturellen Sozialtherapie. Er lebt mit seiner Familie im deutsch-französischen Grenzgebiet und in Köln. Das EuroLSJ-Projekt ist seit 2007 Bestandteil der Arbeit des Eurolinguistischen Arbeitskreises Mannheim (ELAMA).