Wilhelm Busch - und die Folgen
    Gebundenes Buch

Nicht zuletzt Ralf König mit seinen so ganz anderen Helden des Alltags wie dem "Bewegten Mann" zeigt anschaulich, wie lebendig die deutsche Comic-Szene heute - also 100 Jahre nach Wilhelm Busch - ist. Das beweist auch dieser Band, in dem sich einige der profiliertesten deutschen Comic-Künstler unserer Tage Wilhelm Buschs bekannteste Charaktere "aneignen", um mit diesen in ihrem ganz eigenen Stil Comics zu zeichnen. Neben Ralf König sind u.a. dabei: Volker Reiche (Mecki, Strizz), DuO (Indépendent), Ulf K. (Der Exlibris), Ulf S. Graupner (Abrafaxe), Mawil (Wir können ja Freunde bleiben), Anike Hage (Gothic Sports), Laska Comix (Kaktus) und Flix (Held).…mehr

Produktbeschreibung
Nicht zuletzt Ralf König mit seinen so ganz anderen Helden des Alltags wie dem "Bewegten Mann" zeigt anschaulich, wie lebendig die deutsche Comic-Szene heute - also 100 Jahre nach Wilhelm Busch - ist. Das beweist auch dieser Band, in dem sich einige der profiliertesten deutschen Comic-Künstler unserer Tage Wilhelm Buschs bekannteste Charaktere "aneignen", um mit diesen in ihrem ganz eigenen Stil Comics zu zeichnen. Neben Ralf König sind u.a. dabei: Volker Reiche (Mecki, Strizz), DuO (Indépendent), Ulf K. (Der Exlibris), Ulf S. Graupner (Abrafaxe), Mawil (Wir können ja Freunde bleiben), Anike Hage (Gothic Sports), Laska Comix (Kaktus) und Flix (Held).
  • Produktdetails
  • Ehapa Comic Collection ECC
  • Verlag: Ehapa Comic Collection
  • Seitenzahl: 144
  • Erscheinungstermin: September 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm
  • Gewicht: 430g
  • ISBN-13: 9783770431731
  • ISBN-10: 3770431731
  • Artikelnr.: 22813368
Autorenporträt
Ralf König, geboren 1960 in Soest, absolvierte eine Tischlerlehre und studierte freie Gaphik an der Kunstakademie Düsseldorf. Danach erfolgte ein rasanter Aufstieg zum erfolgreichsten Comiczeichner der Schwulenszene. Viele seiner Comics sind erfolgreich verfilmt worden. König ist im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung. Seine Comics sind in 15 Sprachen übersetzt. Rosa von Praunheim drehte 2012 unter dem Titel 'König der Comics' eine vielbeachtete Dokumentation über ihn. Ralf König wurden zahlreiche Preise verliehen, u. a. erhielt er 2006 den Spezialpreis der Jury des Internationalen Comic-Salons Erlangen für seine künstlerische Stellungnahme im Karikaturenstreit. 2014 wurde er, ebenfalls auf dem Internationalen Comic-Salon in Erlangen, für sein Lebenswerk ausgezeichnet.