Wenn der Maibaum Trauer trägt - Gillespie, Jacqueline

19,80
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Franz Hopfer war ein übler Bursch gewesen. Aber umbringen hätte man ihn wohl nicht dürfen!
Wonnemonat Mai. Zeit des Flieders, der Kirchenfeiertage und der Pfingstrosen. Zeit des Maibocks und des Maibaums, Sinnbild für alles Werden und Fruchttragende. Auch in Neiselbach muss ein solcher rot-weiß bebänderter Kranz noch am dreißigsten April auf der Wiese vor dem Pfarrhaus aufgestellt werden. Nachtwache ist angesagt. Denn nur in der Walpurgisnacht und der Nacht vor dem Pfingstsonntag darf der Baum von Dorffremden gestohlen werden. Föhn mischt sich in die Nachtluft, nimmt der Bergluft ihre…mehr

Produktbeschreibung
Franz Hopfer war ein übler Bursch gewesen. Aber umbringen hätte man ihn wohl nicht dürfen!

Wonnemonat Mai. Zeit des Flieders, der Kirchenfeiertage und der Pfingstrosen. Zeit des Maibocks und des Maibaums, Sinnbild für alles Werden und Fruchttragende. Auch in Neiselbach muss ein solcher rot-weiß bebänderter Kranz noch am dreißigsten April auf der Wiese vor dem Pfarrhaus aufgestellt werden. Nachtwache ist angesagt. Denn nur in der Walpurgisnacht und der Nacht vor dem Pfingstsonntag darf der Baum von Dorffremden gestohlen werden. Föhn mischt sich in die Nachtluft, nimmt der Bergluft ihre Schärfe. Ausgiebig wird dem Wein zugesprochen, die meisten wanken nach Hause, zurück bleiben Lukas und Hans, um den Baum zu bewachen. Bedauerlich, dass auch sie einschlafen. Denn der nächste Morgen enthüllt Grimmiges. Gefällt liegt der Maibaum auf der Wiese. Ein Trauerbaum muss für diesen Mai nun aufgestellt werden, der Kranz mit schwarzen Trauerbändern umwickelt. Nicht das einzige Unglück! Denn unter dem Maibaum liegt überdies ein Toter. Da könnten einem einige Täter oder gar Gründe einfallen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Löcker
  • Seitenzahl: 176
  • Erscheinungstermin: Dezember 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 131mm x 22mm
  • Gewicht: 321g
  • ISBN-13: 9783854099185
  • ISBN-10: 3854099185
  • Artikelnr.: 52631969
Autorenporträt
Jacqueline Gillespie wurde 1958 als Tochter einer Wienerin und eines Schotten geboren, besuchte das Lycée Français de Vienne, studierte Romanistik (Mag. Dr. phil.) und war etliche Jahre im Managementbereich tätig. Sie schrieb schon in Jugendjahren Kurzgeschichten und gewann 1975 den Literaturpreis des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst im Rahmen desEuropäischen Literaturwettbewerbes. 2001 beschloss sie, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Sie schrieb bisher zwei Kriminalromane: Nimm dir was du willst (2004) und Alles was Recht ist (2006).