Warum ein Mann gut angezogen sein soll - Loos, Adolf
16,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in ca. 2 Wochen
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Sein Kampf gegen Vergeudung edlen Materials, gegen leere Ornamente und unnötigen Aufputz war kompromisslos. Skandalumwittert und polemisch schien sein Name lange Zeit in der Architekturgeschichte auf. Von seinen Anhängern wird er als der Architekt des modernen Geistes gefeiert. Nur wenigen sind seine amüsanten philosophisch-literarischen Texte über modische Erscheinungen und das Prinzip der Bekleidung bekannt. Inzwischen genießt Adolf Loos als Apostel der zeitgenössischen Bau- und Lebensweise Kultstatus. Sein schriftstellerisches Werk hat bis zum heutigen Tag seine Gültigkeit und wirkt in viele moderne Lebensbereiche hinein.…mehr

Produktbeschreibung
Sein Kampf gegen Vergeudung edlen Materials, gegen leere Ornamente und unnötigen Aufputz war kompromisslos. Skandalumwittert und polemisch schien sein Name lange Zeit in der Architekturgeschichte auf. Von seinen Anhängern wird er als der Architekt des modernen Geistes gefeiert. Nur wenigen sind seine amüsanten philosophisch-literarischen Texte über modische Erscheinungen und das Prinzip der Bekleidung bekannt. Inzwischen genießt Adolf Loos als Apostel der zeitgenössischen Bau- und Lebensweise Kultstatus. Sein schriftstellerisches Werk hat bis zum heutigen Tag seine Gültigkeit und wirkt in viele moderne Lebensbereiche hinein.
  • Produktdetails
  • Verlag: Metro-Verlag Wien
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: Oktober 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 123mm x 17mm
  • Gewicht: 180g
  • ISBN-13: 9783902517623
  • ISBN-10: 390251762X
  • Artikelnr.: 22813724
Autorenporträt
Adolf Loos (1870-1933), österreichischer Architekt, Architekturtheoretiker und Lebensreformer, gilt dank seiner wegweisenden Entwürfe und Schriften als einer der Pioniere der Moderne. Sein einst heftig umstrittenes Haus am Michaelerplatz, die Loos-Bar oder das Café Museum gehören zu den weltweit bekannten Identifikationsobjekten Wiens.