Vom Sonnenwald nach Sibirien - Seidl, Alois
24,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Nach 6 langen Jahren erzwungener Trennung glückt dem Kriegsgefangenen Alois Seidl über Sibirien und Moskau die abenteuerliche Heimkehr zur Ehefrau im niederbayerischen Sonnenwald. Das mit zahlreichen Abbildungen versehene Buch ist offenbar das einzige auf dem Markt, das eine langjährige Kriegsgefangenschaft in Sibirien beschreibt. Es enthält zudem eine prägnante Darstellung des "Rußlandfeldzugs" - insbesondere des "Sturms auf Moskau".Auszüge aus Rezensionen: "Mich haben die Erlebnisse Alois Seidls gefesselt." - "Wer dieses Buch in die Hand nimmt, läßt so schnell nicht wieder davon ab." -…mehr

Produktbeschreibung
Nach 6 langen Jahren erzwungener Trennung glückt dem Kriegsgefangenen Alois Seidl über Sibirien und Moskau die abenteuerliche Heimkehr zur Ehefrau im niederbayerischen Sonnenwald. Das mit zahlreichen Abbildungen versehene Buch ist offenbar das einzige auf dem Markt, das eine langjährige Kriegsgefangenschaft in Sibirien beschreibt. Es enthält zudem eine prägnante Darstellung des "Rußlandfeldzugs" - insbesondere des "Sturms auf Moskau".Auszüge aus Rezensionen: "Mich haben die Erlebnisse Alois Seidls gefesselt." - "Wer dieses Buch in die Hand nimmt, läßt so schnell nicht wieder davon ab." - "Eines der besten Kriegsgefangenen-Bücher überhaupt!" - "Zeitgeschichte aus erster Hand: objektiv, packend, ehrlich!" - "Eine lehrreiche, für alle Leserschichten empfehlenswerte Lektüre!"
  • Produktdetails
  • Verlag: Books on Demand
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 208
  • Erscheinungstermin: 30. Mai 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 140mm x 19mm
  • Gewicht: 378g
  • ISBN-13: 9783831118380
  • ISBN-10: 3831118388
  • Artikelnr.: 21005605
Autorenporträt
Alois Seidl, geb. 1921 in Englfing / Niederbayern, wurde als Neunzehnjähriger zur Wehrmacht eingezogen. Von 1943 1949 war er Kriegsgefangener in der UdSSR, hauptsächlich in Sibirien. Heute lebt er als pensionierter Beamter wieder in seinem Heimatort im Sonnenwald: der Marktgemeinde Schöllnach. Dort hat er sich in den letzten 30 Jahren vor allem der Kommunalpolitik gewidmet, u.a. als Marktrat und 3. Bürgermeister. Im Jahre 2000 wurde er für seine Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung ministeriell ausgezeichnet.