27,95 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Universität Salzburg, Veranstaltung: eigene Lehrveranstaltung (Vorlesung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschichte des Faltbootes, sowie auch jene der Vorgänger- und Nachfolgerboote, war für Entwicklungen und Weiterentwicklungen im Kanusport (Paddelsport) beziehungsweise für die Bootsentwicklung fundamental. Mehr als zwei Drittel der Erde sind mit Wasser bedeckt, weshalb Fortbewegungsmittel auf diesem Element (zum Beispiel in Form von Booten und Schiffen) bereits seit sehr langer Zeit vor Erfindung des …mehr

Produktbeschreibung
Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Universität Salzburg, Veranstaltung: eigene Lehrveranstaltung (Vorlesung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschichte des Faltbootes, sowie auch jene der Vorgänger- und Nachfolgerboote, war für Entwicklungen und Weiterentwicklungen im Kanusport (Paddelsport) beziehungsweise für die Bootsentwicklung fundamental. Mehr als zwei Drittel der Erde sind mit Wasser bedeckt, weshalb Fortbewegungsmittel auf diesem Element (zum Beispiel in Form von Booten und Schiffen) bereits seit sehr langer Zeit vor Erfindung des Faltbootes wesentlich waren.Der erste Bootstyp, der gebaut wurde, war nach derzeitigem Stand der Forschung ein Einbaum, das heißt ein Baumstamm wurde mit Werkzeugen ausgehöhlt oder auch ausgebrannt. Urvölker bauten und verwendeten solche Einbäume, es gibt aber Regionen auf der Erde, wo der Einbaum noch immer existent ist. Baumstämme wurden auch zu Flößen verbunden, die vor allem zur "Holzbringung und zum Transport auf Flüssen verwendet wurden.Die Anfänge des Kanus beziehungsweise des Paddelbootes reichen nach derzeitigem Forschungsstand neben Nordamerika und den Polarregionen auch weit zurück in die Geschichte Afrikas (vor allem Ägyptens) und Asiens.
Autorenporträt
Dr. Franz Zeilner war 20 Jahre Universitätslektor an der Universität Salzburg und Ist BMHS-Professor für Geschichte und politische Bildung, Bewegung und Sport und Rechtslehre. Er hat die Universitätsstudien Rechtswissenschaften, AHS-Lehramt: Leibeserziehung/Geschichte und Sozialkunde, Diplomstudium Geschichte (Einzelstudium), Politikwissenschaft (Master) und ein Dissertationsstudium (Doktorat internationales Management) erfolgreich absolviert. Er ist ein ehemaliger Kanusportler der als Allrounder Kanurennsport und Wildwasserrennsport ausübte. Er war oftmaliger österreichischer Staatsmeister in mehreren Disziplinen. Im Wildwasserslalom auch Angehöriger des Olympia B-Kaders München 1972 (Kanuslalom K1) und in der WW-Abfahrt Weltmeisterschafts- und Europacupteilnehmer im K1.