übergrenzen - Schachinger, Marlen; Trojanov, Ilija; Gauß, Karl-Karkus; Stavaric, Michael; Knapp, Radek; Thuswaldner, Anton; Waterhouse, Peter; Becker, Zdenka
19,40 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

"übergrenzen" führt im hohen Bogen des über zu den oft realen - manchmal auch phantastischen, oft surrealen - Grenzen, die unseren Alltag bestimmen: Wir sind Mann oder Frau, jung oder alt, von hier oder von dort - doch was wäre, wenn wir alles sein könnten, wenn es nur an uns läge, diese Denkgrenze zu überschreiten? Wenn die Realität nicht real wäre? Was geschähe, wäre die Sprachgrenze keine Weltgrenze? Wir entgrenzen und begrenzen doch so gerne, da wird ausgegrenzt, was stets auch eingrenzen bedeutet, wir sind zeitlebens damit beschäftigt, irgendwo irgendwelche Grenzen zu ziehen - was aber,…mehr

Produktbeschreibung
"übergrenzen" führt im hohen Bogen des über zu den oft realen - manchmal auch phantastischen, oft surrealen - Grenzen, die unseren Alltag bestimmen: Wir sind Mann oder Frau, jung oder alt, von hier oder von dort - doch was wäre, wenn wir alles sein könnten, wenn es nur an uns läge, diese Denkgrenze zu überschreiten? Wenn die Realität nicht real wäre? Was geschähe, wäre die Sprachgrenze keine Weltgrenze? Wir entgrenzen und begrenzen doch so gerne, da wird ausgegrenzt, was stets auch eingrenzen bedeutet, wir sind zeitlebens damit beschäftigt, irgendwo irgendwelche Grenzen zu ziehen - was aber, wäre dies von allumfassender Unsinnigkeit und läge in der Grenzenlosigkeit gerade die Freiheit? Ist solches überhaupt denkbar, heutzutage?
In dieser Anthologie sind künstlerische Arbeiten etablierter LiteratInnen wie u. a.:
Corinna Antelmann, Jaroslav Balvín, Jürgen Bauer, Zdenka Becker,
Karl-Markus Gauß, Josef Haslinger,
Silke Hassler, Markus Jaroschka,
Radek Knapp, Marlen Schachinger, Michael Stavari, Linda Stift,
Ilija Trojanow, Anton Thuswaldner, Peter Waterhouse sowie Werke einer neuen Generation von AutorInnen versammelt, welche Genre- und Gattungsbegriffe entgrenzen, die Grenzen als geographisch-reales Phänomen, als Wirtschaftsfaktor, als Lebenserfahrung abbilden und (nicht) hinnehmen wollen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Septime
  • Seitenzahl: 325
  • Erscheinungstermin: April 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 195mm x 130mm x 27mm
  • Gewicht: 415g
  • ISBN-13: 9783902711397
  • ISBN-10: 3902711396
  • Artikelnr.: 41864935
Autorenporträt
Marlen Schachinger wurde 1970 geboren und lebt in Niederösterreich. Seit 2000 erschienen mehrere Romane. Zudem veröffentlichte sie Prosa, Lyrik und Essays in nationalen und internationalen Literaturzeitschriften und ist Herausgeberin mehrerer Anthologien. Sie hält die künstlerische Leitung des Instituts für Narrative Kunst Niederösterreich und ist Dozentin ebenda sowie an der Abteilung für Vergleichende Literaturwissenschaft.