17,99 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Die Erzählung, die den Gedichten im vorliegenden Band vorausgeht, nimmt den Leser in das Leben der "Sylphide" , einer immer noch jungen Frau und das Wiedererwachen einer alten Liebe mit. Die nachfolgenden Gedichte sind eine späte Botschaft dieser Liebe und legen Zeugnis von einer tiefen, über die Zeit hinaus unverbrüchlichen Verbundenheit zweier Menschen ab. Die z.T. schon in der Jugend verfassten Texte des Autors geben einen Einblick in die schon früh sichtbare Bildkraft seiner Sprache.…mehr

Produktbeschreibung
Die Erzählung, die den Gedichten im vorliegenden Band vorausgeht, nimmt den Leser in das Leben der "Sylphide" , einer immer noch jungen Frau und das Wiedererwachen einer alten Liebe mit. Die nachfolgenden Gedichte sind eine späte Botschaft dieser Liebe und legen Zeugnis von einer tiefen, über die Zeit hinaus unverbrüchlichen Verbundenheit zweier Menschen ab. Die z.T. schon in der Jugend verfassten Texte des Autors geben einen Einblick in die schon früh sichtbare Bildkraft seiner Sprache.
Autorenporträt
Detlev Arnulf Kruber, Lyriker. Geb. am 24.05. 45 in Eisenberg/ Thüringen. Noch im selben Jahr Flucht nach Westdeutschland. Kindheit und Jugend in Zweibrücken/ Pfalz . Studium an der Universität des Saarlandes. Berufstätig als Lehrer und Psychotherapeut. Erste Veröffentlichungen in den 80iger Jahren bei der Edition Thaleia. Nach 30-jähriger Pause entschließt er sich, sein stetig gewachsenes Werk der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die jüngsten lyrischen Publikationen sind: "Resonanzen" (2017), "Der Straße nach geht es hier aus der Welt" (2017), "Mein Vaterland, es tat einmal nur weh" (2018), "Taulieder" (2018), "Verglühte Sommer" (2018), "Resonanzen II" (2020) und "Sylphide" 2020. Weitere Werke sind in Bearbeitung.