49,00 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Wir sind täglich Stressoren wie Überforderung, zwischenmenschlichen Konflikten oder Einsamkeitsgefühlen ausgesetzt. Die Stressbewältigung hängt vor allem von der Bewertung der Situation, z.B. als Herausforderung oder Bedrohung, sowie von der Einschätzung eigener Fähigkeiten zur Bewältigung ab. Einige Menschen versuchen die Situation zu kontrollieren, andere fangen an zu grübeln, schreiben sich die Schuld zu und werten sich selbst ab, wieder andere probieren ihren Kummer mit einer vermehrten Nahrungsaufnahme runterzuschlucken. Die Autorin bietet einen…mehr

Produktbeschreibung
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Wir sind täglich Stressoren wie Überforderung, zwischenmenschlichen Konflikten oder Einsamkeitsgefühlen ausgesetzt. Die Stressbewältigung hängt vor allem von der Bewertung der Situation, z.B. als Herausforderung oder Bedrohung, sowie von der Einschätzung eigener Fähigkeiten zur Bewältigung ab. Einige Menschen versuchen die Situation zu kontrollieren, andere fangen an zu grübeln, schreiben sich die Schuld zu und werten sich selbst ab, wieder andere probieren ihren Kummer mit einer vermehrten Nahrungsaufnahme runterzuschlucken. Die Autorin bietet einen umfassenden Überblick über Übergewicht (genetischer und lerntheoretische Hintergrund, wie reagieren Übergewichtige auf internale und externale Reize) über Stress (was gibt es für Arten der Bewältigung und welche Rolle spielen personelle und soziale Ressourcen) sowie über die Beziehung zwischen Stress und Nahrungsaufnahme. Untersucht wurde, ob übergewichtige Frauen andere Copingstrategien als normalgewichtige anwenden; im speziellen, ob sie stärker ausgeprägte Negativstrategien haben, geringer ausgeprägte Kontrollstrategien und ob sie Stress häufiger durch eine erhöhte Nahrungsaufnahme verarbeiten, als normalgewichtige Frauen.
Autorenporträt
1998-2004: Psychologiestudium an der TU-Berlin; 2004-2005: Hospitation in der Charite Berlin, Abteilung für Psychosomatik; Psychiatrie und Psychotherapie; seit 2005: Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin; seit 2006: Angestellte Dipl.-Psychologin in der Oberbergklinik Wendisch-Rietz für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie.