24,99 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Moderne Geschichte, Note: 1, , Sprache: Deutsch, Abstract: Stanley Tookie Williams, Mitgründer der Crips, der grössten schwarzenStrassengang in den Vereinigten Staaten, Bodybuilder, Insasse der Todeszelle vonSan Quentin, Kinderbuchautor und mehrfach Nominierter für den Friedens- sowieden Literaturnobelpreis, wurde im Dezember 2005 durch die Giftspritze in Kalifornienhingerichtet. Wie wurde ich auf diese faszinierende Persönlichkeit aufmerksam, undwas bewegte mich dazu, meine Maturaarbeit über dessen Leben und…mehr

Produktbeschreibung
Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Moderne Geschichte, Note: 1, , Sprache: Deutsch, Abstract: Stanley Tookie Williams, Mitgründer der Crips, der grössten schwarzenStrassengang in den Vereinigten Staaten, Bodybuilder, Insasse der Todeszelle vonSan Quentin, Kinderbuchautor und mehrfach Nominierter für den Friedens- sowieden Literaturnobelpreis, wurde im Dezember 2005 durch die Giftspritze in Kalifornienhingerichtet. Wie wurde ich auf diese faszinierende Persönlichkeit aufmerksam, undwas bewegte mich dazu, meine Maturaarbeit über dessen Leben und Arbeit zuschreiben?Schon seit mehreren Jahren bin ich ein begeisterter Hörer von Rap & Hip Hop.Anstatt die Musik einfach nur zu konsumieren, konzentrierte ich mich vermehrt aufdie Songtexte und die Leute dahinter. Dabei stolperte ich über mir damals fremdeBegriffe wie "set tripping", "slobs" oder "crabs". Und schon befand ich mich mittenin den Recherchen über zwei der grössten und berüchtigtsten Strassenbanden, dieheute in den USA aktiv sind - die Crips und die Bloods.Ich wurde in den Bann gezogen von den Geschichten der afroamerikanischenUnterklasse über Gewalt, Drogen und Gangs. Mitten in Los Angeles ist ein Krieg imGang, der schon dreissig Jahre andauert und in der Weltpresse selten erwähnt wird:der Krieg zwischen den Crips, die sich ganz in Blau kleiden und den Bloods, die sichdurch die rote Farbe identifizieren. In den letzten zwanzig Jahren zählte man 15'000Morde im Zusammenhang mit diesen beiden Gangs, das sind mehr Tote, als es imgesamten Nordirland-Konflikt gab.Ich war geschockt von diesen Zahlen und fragte mich, wieso diese katastrophalenZustände mitten in einigen der grössten Städte der Weltmacht USA nicht für eingrösseres Aufsehen sorgen. Um einen Einblick zu erhalten, was da in South LosAngeles, dem Ursprungspunkt dieser Gangs, genau schief lief, besorgte ich mireinige autobiografische Bücher ehemaliger Gang-Mitglieder. Darunter war zumBeispiel "Inside the
Crips" von Colton Simpson, dessen Buch ihn hinter Gitter brachte, da er darin detaillierte Beschreibungen seiner Raubüberfälle abgibt, welchevom Gericht als Geständnisse interpretiert wurden. Mit dem Buch "Monster" vonSanyika Shakur hatte ich einen Einblick in die zweite Generation der Crip-Krieger, zuZeiten als die Gang-Mitglieder noch in ihren tiefgelegten Chevys und mitschwenkenden blauen Bandanas und erhobenen AK-47 durch die Strassen fuhren.[...]