Spectaculum 65, Sonderband zum 100. Geburtstag von Bertolt Brecht
19,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

"Band 1 von »Spectaculum« ist 1956, in Brechts Todesjahr, erschienen und hat u.a. die letzte Fassung von »Leben des Galilei« (1955/56) präsentiert. Zum 100. Geburtstag des Autors sind die Texte aller drei Fassungen im vorliegenden Band zusammengestellt worden, begleitet von theoretischen Äußerungen Brechts zum Stück sowie den Modellbüchern seiner Inszenierungen in Beverly Hills und in Berlin. Zu Beginn wird jeweils die Entstehungsgeschichte der Brechtschen Texte beschrieben; eine Zeittafel zu Galileo Galilei und Daten zu Leben und Werk Bertolt Brechts bieten weitere Informationen zum Autor und…mehr

Produktbeschreibung
"Band 1 von »Spectaculum« ist 1956, in Brechts Todesjahr, erschienen und hat u.a. die letzte Fassung von »Leben des Galilei« (1955/56) präsentiert. Zum 100. Geburtstag des Autors sind die Texte aller drei Fassungen im vorliegenden Band zusammengestellt worden, begleitet von theoretischen Äußerungen Brechts zum Stück sowie den Modellbüchern seiner Inszenierungen in Beverly Hills und in Berlin. Zu Beginn wird jeweils die Entstehungsgeschichte der Brechtschen Texte beschrieben; eine Zeittafel zu Galileo Galilei und Daten zu Leben und Werk Bertolt Brechts bieten weitere Informationen zum Autor und seinem Gegenstand, der ihn wie kein anderer über Jahre beschäftigt hat."
  • Produktdetails
  • Verlag: Suhrkamp
  • 1998.
  • Seitenzahl: 429
  • Deutsch
  • Abmessung: 30mm x 167mm x 240mm
  • Gewicht: 766g
  • ISBN-13: 9783518409824
  • ISBN-10: 3518409824
  • Artikelnr.: 20787138
Autorenporträt
Brecht, Bertolt§
Bertolt Brecht wurde am 10. Februar 1898 in Augsburg geboren und starb am 14. August 1956 in Berlin. Von 1917 bis 1918 studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München Naturwissenschaften, Medizin und Literatur. Sein Studium musste er allerdings bereits im Jahr 1918 unterbrechen, da er in einem Augsburger Lazarett als Sanitätssoldat eingesetzt wurde. Bereits während seines Studiums begann Brecht Theaterstücke zu schreiben. Ab 1922 arbeitete er als Dramaturg an den Münchener Kammerspielen. Von 1924 bis 1926 war er Regisseur an Max Reinhardts Deutschem Theater in Berlin. 1933 verließ Brecht mit seiner Familie und Freunden Berlin und flüchtete über Prag, Wien und Zürich nach Dänemark, später nach Schweden, Finnland und in die USA. Neben Dramen schrieb Brecht auch Beiträge für mehrere Emigrantenzeitschriften in Prag, Paris und Amsterdam. 1948 kehrte er aus dem Exil nach Berlin zurück, wo er bis zu seinem Tod als Autor und Regisseur tätig war.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Bertolt Brechts "Leben des Galilei" in drei Fassungen

Dänische Fassung 1938/39

Amerikanische Fassung 1947

Berliner Fassung 1955/56

Anmerkungen

Modellbücher mit zahlreichen Abbildungen

Die Entstehungsgeschichte der Fassungen