Schafkopfen mit der langen und der kurzen Karte - Rohrmayer, Erich
14,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Aufgrund des riesigen Erfolgs seines Erstlingswerkes "Lerne Schafkopfen", das das Spiel mit der kurzen Karte in den Vordergrund stellt, geht Erich Rohrmayer in seinem neuen Buch nun einen Schritt weiter und möchte alle schafkopfinteressierten Leser in ganz Bayern und darüber hinaus ansprechen: sowohl die Traditionalisten, die das Spiel mit der langen Karte pflegen (Oberbayern und Niederbayern ohne Landkreis Kelheim), als auch diejenigen in den Gegenden, in denen sich das Spiel mit der kurzen Karte durchgesetzt hat (Franken, Oberpfalz, Niederbayern/Landkreis Kelheim).…mehr

Produktbeschreibung
Aufgrund des riesigen Erfolgs seines Erstlingswerkes "Lerne Schafkopfen", das das Spiel mit der kurzen Karte in den Vordergrund stellt, geht Erich Rohrmayer in seinem neuen Buch nun einen Schritt weiter und möchte alle schafkopfinteressierten Leser in ganz Bayern und darüber hinaus ansprechen: sowohl die Traditionalisten, die das Spiel mit der langen Karte pflegen (Oberbayern und Niederbayern ohne Landkreis Kelheim), als auch diejenigen in den Gegenden, in denen sich das Spiel mit der kurzen Karte durchgesetzt hat (Franken, Oberpfalz, Niederbayern/Landkreis Kelheim).
  • Produktdetails
  • Verlag: Buch- Und Kunstverlag Oberpfalz
  • Seitenzahl: 88
  • Erscheinungstermin: 15. März 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 137mm x 212mm x 15mm
  • Gewicht: 213g
  • ISBN-13: 9783955870706
  • ISBN-10: 3955870707
  • Artikelnr.: 58373896
Autorenporträt
Rohrmayer, Erich
Erich Rohrmayer ist 1971 in Mallersdorf (Niederbayern) geboren. Die Leidenschaft zum Kartenspielen wurde ihm quasi in die Wiege gelegt: Im elterlichen Wirtshaus in Buchhausen (Lkr. Regensburg) waren und sind Schafkopfen, Watten und andere Spiele an der Tagesordnung. In seiner Kindheit/Jugend war er überall dort, wo mit Karten gespielt wurde, was ihm den Spitznamen "Kartenhai" einbrachte. Er hat festgestellt, dass viele Leute gerne Karten spielen würden, aber niemanden haben, der es ihnen beibringt. So begann er, Schafkopfkurse abzuhalten, woraufhin sein erstes Buch entstand. Mit seinen Ratgebern möchte er dazu beitragen, dass die alten Wirtshausspiele nicht aussterben.