14,95 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Der libanesisch-amerikanische Schriftsteller, Mystiker und Maler Khalil Gibran wurde im frühen 20. Jahrhundert durch seine spirituelle Erzählung "Der Prophet" weltweit berühmt. Nur wenigen ist bekannt, dass er auch zahlreiche andere Werke geschaffen hat, die im Geiste dem "Propheten" nahestehen. Eines davon ist "Sand und Schaum", eine Sammlung von Aphorismen, die Gibran im Laufe seines Lebens gesammelt hatte und von denen manche auch sein Hauptwerk inspirierten. Im Jahre 1926 erschienen, wurde "Sand und Schaum" auch bald ins Deutsche übersetzt. Seit einiger Zeit als Einzelausgabe vergriffen,…mehr

Produktbeschreibung
Der libanesisch-amerikanische Schriftsteller, Mystiker und Maler Khalil Gibran wurde im frühen 20. Jahrhundert durch seine spirituelle Erzählung "Der Prophet" weltweit berühmt. Nur wenigen ist bekannt, dass er auch zahlreiche andere Werke geschaffen hat, die im Geiste dem "Propheten" nahestehen. Eines davon ist "Sand und Schaum", eine Sammlung von Aphorismen, die Gibran im Laufe seines Lebens gesammelt hatte und von denen manche auch sein Hauptwerk inspirierten. Im Jahre 1926 erschienen, wurde "Sand und Schaum" auch bald ins Deutsche übersetzt. Seit einiger Zeit als Einzelausgabe vergriffen, liegt das Werk nun hier in neuer Übersetzung und mit bearbeiteten Illustrationen Gibrans vor.
Autorenporträt
Khalil Gibran wurde am 6. Januar 1883 als Sohn einer christlich-maronitischen Familie in Bischarri (Libanon) geboren. Nach dem Besuch der Dorfschule wanderte er 1895 zusammen mit seiner Mutter und den Geschwistern nach Boston in die USA aus. Mithilfe eines Stipendiums konnte er 1897 in den Libanon zurückkehren und Kunst sowie arabische Sprache und Literatur studieren. Zwischen 1899 und 1910 wechselte Gibran häufig zwischen den USA, Frankreich und dem Libanon hin und her. 1910 ließ er sich ganz in den Vereinigten Staaten nieder und arbeitete als Autor und Maler. Seine ersten Bücher erschienen auf Arabisch. Mit "Der Narr" veröffentlichte Khalil Gibran 1918 sein erstes Buch auf Englisch. Der Durchbruch als Schriftsteller gelang ihm 1923 mit der mystischen Erzählung "Der Prophet", die rasch in zahlreiche Sprachen übersetzt und weltweit bekannt wurde. Khalil Gibran starb am 10. April 1931 an den Folgen eines chronischen Leberleidens in New York. Sein Leichnam wurde später in den Libanon überführt und in seinem Geburtsort bestattet, wo sich heute eine Gedenkstätte befindet.