9,95 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Diese verlässliche und äußerst anschaulich geschriebene Darstellung rekapituliert die ereignisreiche russische Geschichte, die seit dem Zerfall der Sowjetunion und den Entwicklungen im Russland der letzten Jahre sehr anAktualität gewonnen hat. Für die nun vorliegende 7. Auflage hat Manfred Alexander den gesamten Text gründlichüberarbeitet, auf den neuesten Stand der Forschung gebracht und bis in die Ära Putin hinein fortgeschrieben.Zahlreiche Zeittafeln wurden in den Text integriert, die den Leser jeweils schon einleitend über die Ereignisse und ihre Protagonisten orientieren und auch die…mehr

Produktbeschreibung
Diese verlässliche und äußerst anschaulich geschriebene Darstellung rekapituliert die ereignisreiche russische Geschichte, die seit dem Zerfall der Sowjetunion und den Entwicklungen im Russland der letzten Jahre sehr anAktualität gewonnen hat. Für die nun vorliegende 7. Auflage hat Manfred Alexander den gesamten Text gründlichüberarbeitet, auf den neuesten Stand der Forschung gebracht und bis in die Ära Putin hinein fortgeschrieben.Zahlreiche Zeittafeln wurden in den Text integriert, die den Leser jeweils schon einleitend über die Ereignisse und ihre Protagonisten orientieren und auch die Anzahl der Karten wurde erhöht, um die Verortung der Geschichtezu erleichtern. Ein ausführlicher Apparat mit Stammtafeln, einer umfassenden Zeittafel, einem Literaturverzeichnis, Register und Glossar komplettieren dieses Standardwerk.
Autorenporträt
Günther Stökl (1916-1998) studierte Geschichte und slavische Philologie an den Universitäten Wien, Königsbergund Breslau. 1946 wurde er Assistent am Institut für osteuropäische Geschichte und Südostforschung in Wien, 1949 habilitierte er sich an der Universität Wien. 1956- 1981 war er Professor für osteuropäische Geschichte an der Universität Köln. Manfred Alexander (geb. 1939) studierte Germanistik, osteuropäische Geschichte, Philosophie und vergleichende Sprachwissenschaft in Köln. 1976 habilitierte er sich dort und war 1983-2005 Professor für osteuropäische Geschichte an der Universität Köln.