Religionsführer Zürich - Humbert, Claude-Alain
  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Der Religionsführer Zürich beschreibt die 370 religiös /spirituellen Gemeinschaften der Stadt Zürich, von den großen Kirchen bis hin zu den kleinen unbekannten Gruppen. In einer groß angelegten Recherche hat der Autor während der letzten sieben Jahre die verschiedensten religiös / spirituellen Gruppierungen in der Stadt Zürich besucht, Hunderte von Gesprächen geführt und Material zusammengetragen. Die meisten der 370 Gruppierungen werden nach Entstehungsgeschichte, Lehre, Organisation und Verbreitung dargestellt. Kirchen, Orden, freikirchliche Gruppierungen, muslimische, buddhistische,…mehr

Produktbeschreibung
Der Religionsführer Zürich beschreibt die 370 religiös /spirituellen Gemeinschaften der Stadt Zürich, von den großen Kirchen bis hin zu den kleinen unbekannten Gruppen. In einer groß angelegten Recherche hat der Autor während der letzten sieben Jahre die verschiedensten religiös / spirituellen Gruppierungen in der Stadt Zürich besucht, Hunderte von Gesprächen geführt und Material zusammengetragen. Die meisten der 370 Gruppierungen werden nach Entstehungsgeschichte, Lehre, Organisation und Verbreitung dargestellt. Kirchen, Orden, freikirchliche Gruppierungen, muslimische, buddhistische, hinduistische und andere religiöse Gemeinschaften, spirituelle Gruppen, Sekten, UFO-Gruppen und viele andere mehr werden hier ausführlich dokumentiert. Ein einzigartiges Nachschlagewerk. Mit einem Vorwort von Georg Schmid, Professor für Religionsgeschichte an der Universität Zürich und Leiter der Informationsstelle Kirchen-Sekten-Religionen, Greifensee. Link zum Buch: www.religionenzuerich.ch
  • Produktdetails
  • Verlag: Orell Füssli
  • Seitenzahl: 606
  • Abmessung: 220mm
  • Gewicht: 950g
  • ISBN-13: 9783280050866
  • ISBN-10: 3280050863
  • Artikelnr.: 12413183
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Dem Rezensenten mit dem Kürzel "C. W." erschließt sich zwar der Zweck dieser Dokumentation von Religionsgemeinschaften in Zürich nicht so recht, da es ein ähnliches Werk schon für den gesamten deutschen Sprachraum gibt. Allerdings gesteht er dem Autor zu, dass er sorgfältig vorgegangen ist, gut recherchiert hat und die Sammlung "ziemlich vollständig" ist. Auch gefällt ihm, dass die Kommentare "behutsam" und "als solche gekennzeichnet" sind. Trotz seiner Zielsetzung, "sachlich und neutral" zu bleiben, übernimmt der Autor nach Meinung des Rezensenten jedoch manchmal zu sehr die Innensicht der Organisationen.

© Perlentaucher Medien GmbH