16,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Welt in der Kunst spiegeln. Im vorliegenden Band zeigt die Kunstmalerin Gudrun Stark eine Auswahl ihrer ausdrucksstärksten und reifsten Bilder. Diese stehen kongenial zu den Gedichten von Matthias Stark und bieten dem Betrachter und Leser einen etwas anderen Blick auf unsere Welt. Hinter die Dinge schauen, jenseits tagesaktueller Betrachtung, ist eines der Anliegen dieses Buches.…mehr

Produktbeschreibung
Die Welt in der Kunst spiegeln. Im vorliegenden Band zeigt die Kunstmalerin Gudrun Stark eine Auswahl ihrer ausdrucksstärksten und reifsten Bilder. Diese stehen kongenial zu den Gedichten von Matthias Stark und bieten dem Betrachter und Leser einen etwas anderen Blick auf unsere Welt. Hinter die Dinge schauen, jenseits tagesaktueller Betrachtung, ist eines der Anliegen dieses Buches.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books On Demand
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 60
  • Erscheinungstermin: 22. Februar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 210mm x 10mm
  • Gewicht: 287g
  • ISBN-13: 9783738628166
  • ISBN-10: 3738628169
  • Artikelnr.: 43423738
Autorenporträt
Stark, Gudrun
1959 in Radeberg geboren, wohnt in Stolpen. Sie ist als freischaffende Kunstmalerin tätig und betreibt in Stolpen ein kleines Atelier. In zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland waren ihre Bilder bereits zu sehen. Ausgewählte Bilder veröffentlichte sie bisher in zahlreichen Kalendern sowie in den Büchern "Vollmondnacht", "Sommerwind und Kranichruf" und "Nicht nur Gegensätze".

Stark, Matthias
1963 in Radeberg geboren, wohnt in Stolpen. Beruflich ist er als Systemspezialist für Telekommunikationsanlagen beschäftigt. Zu seinen Hobbys gehört das lyrische Schreiben. Er ist Mitglied der "Interessengemeinschaft deutschsprachiger Autoren" (IGdA), der "Deutschen Haikugesellschaft" und im "Erwin-Strittmatter-Verein". Bisher veröffentlichte er in zahlreichen Anthologien sowie die Bücher "Vollmondnacht", "Sommerwind und Kranichruf", "Sonnenkinder und Traumgestalten" und "Nicht nur Gegensätze".