22,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Die Figur des Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen - auch bekannt als Lügenbaron - und seine phantastischen Geschichten faszinieren seit Jahrhunderten. Sofort denken wir an den berühmten Ritt auf der Kanonenkugel oder an seine Wunderbaren Reisen zu Wasser und zu Lande von 1738, die ihn auch nach Russland führen. Sigismund Krzyzanowski erlaubt sich seine eigenen Freiheiten mit dem Baron. In seinem phantastischen Roman, der in den 1920er Jahren in Berlin, London und Moskau spielt, erzählt er von der Rückkehr Münchhausens. Der 200 Jahre alte Baron und selbsternannte Philosoph fällt…mehr

Produktbeschreibung
Die Figur des Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen - auch bekannt als Lügenbaron - und seine phantastischen Geschichten faszinieren seit Jahrhunderten. Sofort denken wir an den berühmten Ritt auf der Kanonenkugel oder an seine Wunderbaren Reisen zu Wasser und zu Lande von 1738, die ihn auch nach Russland führen.
Sigismund Krzyzanowski erlaubt sich seine eigenen Freiheiten mit dem Baron. In seinem phantastischen Roman, der in den 1920er Jahren in Berlin, London und Moskau spielt, erzählt er von der Rückkehr Münchhausens.
Der 200 Jahre alte Baron und selbsternannte Philosoph fällt vom Zeiger der Zeit direkt in die Bibliothek von Schloss Trianon ins Jahr 1919, wo er in die Versailler Konferenz gerät. Und noch einmal bricht Münchhausen auf, um als Geheimagent ins Land der Sowjets zu reisen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Dörlemann
  • Seitenzahl: 237
  • Erscheinungstermin: 22. August 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 119mm x 27mm
  • Gewicht: 280g
  • ISBN-13: 9783038200598
  • ISBN-10: 303820059X
  • Artikelnr.: 52443711
Autorenporträt
Krzyzanowski, Sigismund
SIGISMUND KRZYZANOWSKI (Aussprache Kschischanowski, 1887-1950) war einer der maßgebenden Autoren der russischen Moderne. Geboren in Kiew, zog er 1922 nach Moskau, wo er unter prekären Verhältnissen in einem winzigen Zimmer am Arbat lebte und exzessiv schrieb, ohne je ein Buch veröffentlichen zu können. Erst seit 1989 wird seine kunstvolle, phantastische Prosa auch in Russland pub- liziert.

Trottenberg, Dorothea
DOROTHEA TROTTENBERG studierte Slavistik und arbeitet als Bibliothekarin in Basel und als freie Übersetzerin klassischer und zeitgenössischer russischer Literatur, u. a. von Michail Bulgakov, Niko- laj Gogol, Vladimir Sorokin, Maria Rybakova, Boris Akunin und vor allem Iwan Bunin. Sie wurde für ihre Übersetzungen mehrfach ausge- zeichnet.