Münchhausens Abenteuer - Raspe, Rudolf E.

34,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Wir präsentieren eine kleine Sensation: Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen, nach 220 Jahren erstmals aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt. In einer vollständigen Ausgabe, wie sie vom ursprünglichen Autor gedacht war. Die Münchhausen-Erzählungen sind in Buchform zuerst in England erschienen - im Herbst 1785. 1792 wurden sie um einen Fortsetzungsband The Sequel of the Adventures of Baron Münchausen erweitert. Der Dichter Gottfried August Bürger hat in Göttingen die zweite Fassung des ersten Teils ins Deutsche übersetzt, stark bearbeitet und ergänzt (1786/1788). Das ist der Münchhausen,…mehr

Produktbeschreibung
Wir präsentieren eine kleine Sensation: Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen, nach 220 Jahren erstmals aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt. In einer vollständigen Ausgabe, wie sie vom ursprünglichen Autor gedacht war. Die Münchhausen-Erzählungen sind in Buchform zuerst in England erschienen - im Herbst 1785. 1792 wurden sie um einen Fortsetzungsband The Sequel of the Adventures of Baron Münchausen erweitert. Der Dichter Gottfried August Bürger hat in Göttingen die zweite Fassung des ersten Teils ins Deutsche übersetzt, stark bearbeitet und ergänzt (1786/1788). Das ist der Münchhausen, der im deutschen Sprachraum so bekannt ist. Teil 2, der Sequel, existiert hingegen überhaupt noch nicht auf Deutsch. Der Verfasser der Erstausgabe ebenso wie des Sequel ist der deutsche Universalgelehrte Rudolf Erich Raspe (1736-1794), der seit 1775 in London lebte. Der zweite Band enthält zahlreiche im deutschen Sprachraum bisher unbekannte Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen, zum Beispiel eine Afrika-Expedition, die Entdeckung der legendären Bibliothek von Alexandrien und Münchhausens Verwicklung in die Französische Revolution. Der Band wird mit Illustrationen aus einer reichhaltigen Publikationsgeschichte versehen; diese bezeugen die vielfältige künstlerische Umsetzung der Erzählungen. Das schön aufgemachte Buch richtet sich an ein breites Publikum. Im Zentrum steht eine weltweit sprichwörtlich gewordene Figur, die hier neue Facetten erhält. Es ist ein kulturhistorisches Dokument, aber auch eine vergnügliche Lektüre. Es spricht Spezialisten für das 18. Jahrhundert ebenso an wie Leserinnen und Leser, die Freude an augenzwinkernd erzählten Anekdoten, Wortspielen oder skurriler Situationskomik haben. So wird das Buch zu einem prächtigen Geschenk für und an alle Literaturfreunde.
  • Produktdetails
  • Verlag: Stroemfeld
  • Erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 266
  • Erscheinungstermin: November 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 159mm x 22mm
  • Gewicht: 575g
  • ISBN-13: 9783866002432
  • ISBN-10: 3866002432
  • Artikelnr.: 42071278
Autorenporträt
Die Herausgeber Stefan Howald, Dr. phil., Germanist, Publizist. Verfasste verschiedene Biografien und Sachbücher insbesondere zum englischen Kulturraum und übersetzte Sachbücher und Romane aus dem Englischen. Jüngste Veröffentlichung: 'Volkes Wille? Warum wir mehr Demokratie brauchen'. Zürich 2014. Bernhard Wiebel, lic. phil., Kunsthistoriker, zahlreiche Publikationen zur Kunstgeschichte. Gründer und Leiter der Münchhausen-Bibliothek Zürich. Die Gestalterin Helen Ebert, dipl. Grafikdesignerin, preisgekröntes Neudesign der WOZ - Die Wochenzeitung, Zürich, verschiedene Buchgestaltungen.