19,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Manche Ereignisse sind für unsere Seele so schmerzhaft, dass wir uns nicht mehr daran erinnern können.
Warum ich meine Vergangenheit vergessen habe?
Ich wollte überleben! Doch das Verdrängen des Grauens war nur das Debüt für ein neues Schreckgespenst: PTBS!
Stella König ist krank. Schwerkrank. Sie leidet an einer Posttraumatischen Belastungsstörung. Doch das will sie sich lange nicht eingestehen.
In diesem Buch nimmt sie ihre Leser mit auf den Weg des Erkennens und Annehmens. Mit einer bewundernswerten Ehrlichkeit und leicht verständlichen Sprache nimmt sie ihre Leserschaft mit zu
…mehr

Produktbeschreibung
Manche Ereignisse sind für unsere Seele so schmerzhaft, dass wir uns nicht mehr daran erinnern können.

Warum ich meine Vergangenheit vergessen habe?

Ich wollte überleben! Doch das Verdrängen des Grauens war nur das Debüt für ein neues Schreckgespenst: PTBS!

Stella König ist krank. Schwerkrank. Sie leidet an einer Posttraumatischen Belastungsstörung. Doch das will sie sich lange nicht eingestehen.

In diesem Buch nimmt sie ihre Leser mit auf den Weg des Erkennens und Annehmens. Mit einer bewundernswerten Ehrlichkeit und leicht verständlichen Sprache nimmt sie ihre Leserschaft mit zu den Ursprüngen ihres Leidens und von dort aus wieder zurück ins Leben.

Sie beschreibt dabei, hinter welch augenscheinlichen Fassaden sie sich viel zu lange versteckt hatte und welch furchtbaren Qualen psychische Erkrankungen mit sich bringen.

Stella König macht ihren Lesern Mut. Psychische Erkrankungen sind nicht das Ende. Sie sind der Anfang in ein neues Leben in Freiheit. Es gibt Heilung.
  • Produktdetails
  • Verlag: Tredition
  • Seitenzahl: 232
  • Erscheinungstermin: 20. Juli 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 157mm x 22mm
  • Gewicht: 451g
  • ISBN-13: 9783743943582
  • ISBN-10: 3743943581
  • Artikelnr.: 48776589
Autorenporträt
Stella König leidet an einer Posttraumatischen Belastungsstörung. Sie ist Ehefrau und Mutter von drei Kindern.

Mit ihrem Debüt "Lieber Sockenschrank-Therapeut" will sie auf das Leid psychischer Erkrankungen aufmerksam machen. Sie will aber vor allen Dingen Betroffenen Mut machen. Es gibt Heilung. Eine PTBS ist nicht das Ende. Es ist der Anfang in ein Leben in Freiheit.