Marktplatzangebote
8 Angebote ab € 0,54 €
  • Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Georg Kleins "Libidissi" ist ein Agentenroman mit allem, was dazugehört: mit zahlreichen Abstechern in den Untergrund der Nachrichtendienste und Geheimnisträger, mit einer labyrinthischen Verfolgungsjagd, nicht zuletzt mit großer Spannung - und ist doch auch ein Werk der Literatur, doppelbödig und voll versteckter Anspielungen.…mehr

Produktbeschreibung
Georg Kleins "Libidissi" ist ein Agentenroman mit allem, was dazugehört: mit zahlreichen Abstechern in den Untergrund der Nachrichtendienste und Geheimnisträger, mit einer labyrinthischen Verfolgungsjagd, nicht zuletzt mit großer Spannung - und ist doch auch ein Werk der Literatur, doppelbödig und voll versteckter Anspielungen.
Autorenporträt
Georg Klein, 1953 in Augsburg geboren, veröffentlichte die Romane «Libidissi», «Barbar Rosa», «Die Sonne scheint uns», «Sünde Güte Blitz», «Die Zukunft des Mars» und «Miakro» sowie die Erzählungsbände «Anrufung des Blinden Fisches», «Die Logik der Süße» und «Von den Deutschen». Für sein Werk wurden ihm der Niedersächsische Staatspreis, der Brüder-Grimm-Preis und der Bachmann-Preis verliehen; für «Roman unserer Kindheit» erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse 2010. Zuletzt erschien der Roman «Bruder aller Bilder» (2021). 
Rezensionen
"Libidissi" -- The Independent, London

"Hier präsentiert sich ein einzigartiger Autor, der gar nicht daran denkt, es sich still in den Kategorien bequem zu machen, die uns lieb und heilig sind." -- Le Figaro, Paris

"Georg Klein erschafft phantastische Welten, wie es sie zuvor in der deutschen Literatur nicht zu sehen gab." -- El Pais, Madrid

"Libidissi ist ein Roman, der ein Zeichen setzt." -- L'Unità, Rom

"Georg Kleins Romane sind so spannend und von solch beklemmender Atmosphäre, dass man sie in einer Nacht durchlesen möchte." -- Le Monde

"Ein Roman zwischen Kafka und Grisham: rätselhaft und spannend." -- Stern

"Georg Klein spielt in seinem ersten Roman mit den Versatzstücken des Agenten-Thrillers - und das macht er furios.! (Aspekte)" -- Frankfurter Allgemeine Zeitung
Georg Klein erschafft phantastische Welten, wie es sie zuvor in der deutschen Literatur nicht zu sehen gab. El País