Kultur / Natur
Marktplatzangebote
2 Angebote ab € 8,00 €
    Broschiertes Buch

Überall auf der Welt suchen Metropolen derzeit Antworten auf die Herausforderungen der globalen Erderwärmung und Perspektiven eines besseren Stadtlebens. Dabei werden mögliche Strategien häufig von Stadtplanern entworfen und nach dem Top-down-Schema umgesetzt. Doch ist ein »Masterplan« die einzig richtige Methode, wenn komplexe Fragen einer sozial und ökologisch gerechten Zukunft behandelt werden und eine engagierte Stadtbevölkerung ihre lokale Expertise berücksichtigt sehen will? Am Beispiel des komplexen Verhältnisses von städtischer Kultur und bedrohter Natur stellt dieses Buch kooperative…mehr

Produktbeschreibung
Überall auf der Welt suchen Metropolen derzeit Antworten auf die Herausforderungen der globalen Erderwärmung und Perspektiven eines besseren Stadtlebens. Dabei werden mögliche Strategien häufig von Stadtplanern entworfen und nach dem Top-down-Schema umgesetzt. Doch ist ein »Masterplan« die einzig richtige Methode, wenn komplexe Fragen einer sozial und ökologisch gerechten Zukunft behandelt werden und eine engagierte Stadtbevölkerung ihre lokale Expertise berücksichtigt sehen will?
Am Beispiel des komplexen Verhältnisses von städtischer Kultur und bedrohter Natur stellt dieses Buch kooperative Planungsprozesse, künstlerische Interventionen und philosophische Reflexionen vor und untersucht, wie eine nachhaltige Stadtentwicklung aussehen könnte, die Bürger und lokale Akteure einbindet.
  • Produktdetails
  • Verlag: Jovis
  • Seitenzahl: 392
  • Erscheinungstermin: 27. März 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 170mm x 32mm
  • Gewicht: 992g
  • ISBN-13: 9783939633921
  • ISBN-10: 3939633925
  • Artikelnr.: 26082692
Autorenporträt
Anke Haarmann, geb. 1968 in München, ist Philosophin und Künstlerin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Ethik des Wissens, die Theorie des Selbst und die Ideengeschichte.

Harald Lemke (Dr. phil. habil.) lehrt Philosophie an der Universität Lüneburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind Ethik, Politik, Ästhetik, Alltagskultur sowie die kritische Theorie des guten Lebens.