Klaus Kinski - Presser, Beat
  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Produktdetails
  • Produktdetails
  • arte Edition
  • Verlag: Parthas
  • Seitenzahl: 117
  • 2000
  • Ausstattung/Bilder: m. 83 z. Tl. farb. Abb.
  • Abmessung: 285mm
  • Gewicht: 775g
  • ISBN-13: 9783932529801
  • ISBN-10: 3932529804
  • Artikelnr.: 09032094
Autorenporträt
Beat Presser, geboren 1952 in Basel. Standfotograf der Spielfilme "Fitzcarraldo" und "Cobra Verde" von Werner Herzog. Ende der siebziger Jahre Herausgeber der Fotozeitschriften Palm Beach News und The Village Cry. Kameramann und Filmregisseur mehrerer Filmproduktionen. Zahlreiche internationale Fotoausstellungen. Seit 1995 im Auftrag des Goethe-Institutes Leiter von Fotoseminaren in Douala/Kamerun, Abidjan/Cote d'Ivoire und Dakar/Senegal.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Beat Presser ist der Fotograf, der seit 1977 die meisten ikonographischen Fotographien von Kinski gemacht hat. Besonders bekannt sind hier die Aufnahmen von den Dreharbeiten zu „Fitzcarraldo“ 1981 in Peru und von denen zu „Cobra Verde“ im Jahre 1987. In den Begleittexten zu diesem Fotoband beschreibt, wie der Leser vom Rezensenten mit dem Kürzel "che." erfährt, der Fotograf Presser Kinski aufgrund ihrer Begegnungen als professionellen und „absoluten Perfektionisten“ und auch all die anderen, die in diesem Band ihre Meinung zu Kinski sagen, Werner Herzog und Georg Seeßlen etwa, sparen demnach nicht mit großen Worten. Für Werner Herzog zum Beispiel ist Kinski ’das einzige Genie, dem ich je begegnet bin’. Eine Wertung enthält diese Rezension kaum.

© Perlentaucher Medien GmbH