Ich kenn dich nicht, ich geh nicht mit! - Apenrade, Susa
    Broschiertes Buch

22 Kundenbewertungen

Ich kenn dich nicht, ich geh nicht mit!
Lea und Charlotte spielen im Garten, Mama ist gar nicht weit. Die Nachbarin kommt vorbei und dann ein netter Mann. Die beiden Mädchen kommen mit ihm ins Gespräch, er erzählt von seinen neugeborenen Welpen, die Lea ja zu gern mal sehen würde. Natürlich weiß sie, dass sie nicht weggehen darf, aber es ist ja nur auf einen Sprung... Doch schon nach ein paar Schritten merkt sie, dass da etwas nicht stimmt... Als sie ein paar Sekunden später wieder in Sicherheit ist, hat Lea etwas fürs ganze Leben gelernt: Mit Fremden geht man nicht mit.
Ich bin
…mehr

Produktbeschreibung
Ich kenn dich nicht, ich geh nicht mit!
Lea und Charlotte spielen im Garten, Mama ist gar nicht weit. Die Nachbarin kommt vorbei und dann ein netter Mann. Die beiden Mädchen kommen mit ihm ins Gespräch, er erzählt von seinen neugeborenen Welpen, die Lea ja zu gern mal sehen würde. Natürlich weiß sie, dass sie nicht weggehen darf, aber es ist ja nur auf einen Sprung...
Doch schon nach ein paar Schritten merkt sie, dass da etwas nicht stimmt...
Als sie ein paar Sekunden später wieder in Sicherheit ist, hat Lea etwas fürs ganze Leben gelernt: Mit Fremden geht man nicht mit.
Ich bin stark, ich sag laut Nein! So werden Kinder stark: Susa Apenrade erzählt von Situationen, in denen Lea sich nicht gut fühlt: wenn Jan sie ärgert, wenn die Nachbarin sie wieder mal kurz drücken oder Onkel Meier sie einfach so auf den Schoß nehmen will. Was soll Lea da nur tun? Lea stellt sich mit beiden Beinen fest auf den Boden und sagt laut und selbstbewusst "Nein!". Und das ist auch die richtige Antwort, wenn ein Fremder kommt und versucht, Lea wegzulocken. Lea ruft laut: "Nein, ich geh nicht mit!"
Verlauf dich nicht, Michi! Michi geht allein den Weg zum Kindergarten und findet dann nicht mehr nach Hause. Seine Mama erklärt ihm die wichtigsten Regeln, damit er sich nicht verläuft.
  • Produktdetails
  • Arena Taschenbücher Bd.50131
  • Verlag: Arena
  • 5. Aufl.
  • Altersempfehlung: ab 3 Jahren
  • Erscheinungstermin: 12. Mai 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm
  • Gewicht: 248g
  • ISBN-13: 9783401501314
  • ISBN-10: 3401501313
  • Artikelnr.: 26335572
Autorenporträt
Susa Apenrade studierte In München Psychologie und arbeitete später am Deutschen Jugendinstitut. Sie beteiligte sich an einem Krippen- und an einem Pflegekinderprojekt. Nach der Geburt ihrer zwei Kinder begann sie mit dem Schreiben von Bilderbüchern. "Ein
Rezensionen
Wenn Kinder Mutters Ermahnung vergessen ...
Wie wichtig es in der heutigen Zeit ist, den Kindern immer und immer wieder einzuschärfen, dass sie unter keinen Umständen mit Fremden mitgehen dürfen, das muss man nach all den schrecklichen Vorfällen der letzten Jahre wohl niemandem sagen.
Doch Kinder sind Kinder - und Kinder lieben Tiere, kleine niedliche Tierbabies ganz besonders ... Da vergisst man schon mal die eindringlichste mütterliche Ermahnung.
Wie schnell man dann in eine brenzlige Situation geraten kann, das zeigt dieses Bilderbuch auf eindrucksvolle Weise. Es beschönigt nichts - wenn der fremde Mann die kleine Hannah fest an der Hand hält, dann wird nicht nur ihr Herz zum Eisklumpen, sondern auch kleine Leser bekommen eine Gänsehaut. Genau deshalb ist es wichtig, das Buch die ersten Male gemeinsam zu lesen.
Frühzeitig lernen Auf-sich-selbst-aufzupassen
Für das Mädchen aus der Geschichte geht am Ende alles gut aus - im Gegensatz zu den Schicksalen jener unglücklichen Kinder, mit denen uns die Medien jeden Tag in Text, Bild und Ton konfrontieren. Genau darum kann man nicht früh genug damit beginnen, zu vermitteln, wie wichtig das "Auf-Sich-Selbst-Aufpassen" ist.
(Michaela Pelz, www.krimi-forum.de)