14,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Peggy Piepenkind lässt nach einer Touristik-Ausbildung ihre liebgewonnene, verschlafene Kleinstadt Lieblingswalde im Süden Brandenburgs samt Verlobtem zurück. Gepackt vom Reise- und Karrierefieber boxt sie sich weit weg von der Heimat durch schlechtbezahlte Jobs, Liebeskrisen, Vorurteile und Identitätsverluste. Während ihres Karrierehöhepunktes in New York City stellt ihr Verlobter Ronny mit dem Wunsch, nach Lieblingswalde zurückzukehren, ihr gerade neu programmiertes Großstadtleben auf den Kopf.…mehr

Produktbeschreibung
Peggy Piepenkind lässt nach einer Touristik-Ausbildung ihre liebgewonnene, verschlafene Kleinstadt Lieblingswalde im Süden Brandenburgs samt Verlobtem zurück. Gepackt vom Reise- und Karrierefieber boxt sie sich weit weg von der Heimat durch schlechtbezahlte Jobs, Liebeskrisen, Vorurteile und Identitätsverluste. Während ihres Karrierehöhepunktes in New York City stellt ihr Verlobter Ronny mit dem Wunsch, nach Lieblingswalde zurückzukehren, ihr gerade neu programmiertes Großstadtleben auf den Kopf.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books On Demand
  • Seitenzahl: 84
  • Erscheinungstermin: 26. Februar 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 151mm x 15mm
  • Gewicht: 223g
  • ISBN-13: 9783746031637
  • ISBN-10: 374603163X
  • Artikelnr.: 51257401
Autorenporträt
Auras-Lehmann, Stephanie
Stephanie Auras-Lehmann, geboren 1982, lebt in Finsterwalde (Brandenburg) und arbeitet als Projektkoordinatorin und PR- und Social-Media-Managerin. Nach ihrem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung als Reiseverkehrskauffrau und studierte in Hessen Tourismus. Danach reiste sie beruflich durch die Welt und kehrte 2009 in ihre Heimatstadt zurück. Dort gründete sie die Rückkehrerinitiative Comeback Elbe-Elster. Die 36-jährige zweifache Mutter wurde mehrmals für ihr Engagement gegen den demografischen Wandel in Ostdeutschland ausgezeichnet. Im November 2016 wurde sie zur Neulandgewinnerin im Programm "Zukunft erfinden vor Ort" der Robert Bosch Stiftung ernannt.