Geschichte der Stadt Leipzig
49,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Voraussichtlich lieferbar ab 30. April 2019
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1000 Jahre Leipzig - Die große vierbändige Stadtgeschichte
Zum Jahre 1015 notierte Bischof Thietmar von Merseburg den Ort Libzi in seiner Chronik. Aus Anlass des tausendjährigen Jubiläums dieser ersten schriftlichen Erwähnung Leipzigs erscheint eine moderne vierbändige Stadtgeschichte, die sich an einen breiten, historisch interessierten Leserkreis wendet. Die Gesamtdarstellung vermittelt anschaulich die wechselvolle Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner von den Anfängen bis zur Gegenwart. Das Spektrum der behandelten Themen umfasst die politische Geschichte ebenso wie die Wirtschafts-,…mehr

Produktbeschreibung
1000 Jahre Leipzig - Die große vierbändige Stadtgeschichte

Zum Jahre 1015 notierte Bischof Thietmar von Merseburg den Ort Libzi in seiner Chronik. Aus Anlass des tausendjährigen Jubiläums dieser ersten schriftlichen Erwähnung Leipzigs erscheint eine moderne vierbändige Stadtgeschichte, die sich an einen breiten, historisch interessierten Leserkreis wendet. Die Gesamtdarstellung vermittelt anschaulich die wechselvolle Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner von den Anfängen bis zur Gegenwart. Das Spektrum der behandelten Themen umfasst die politische Geschichte ebenso wie die Wirtschafts-, Sozial- und Kirchengeschichte bis hin zur Kultur- und Alltagsgeschichte, wobei die prägenden Kräfte städtischen Lebens besonders im Blick stehen. Zahlreiche farbige Abbildungen, Karten, Grafiken und Tabellen erläutern die Darstellung.

Der vierte Band behandelt die Geschichte Leipzigs vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart (1914-2015) auf der Grundlage des heutigen Wissensstandes und auf der Basis zahlreicher neuer aus den Quellen erarbeiteter Forschungsergebnisse.

Aus dem Inhalt:

- Erster Weltkrieg und Novemberrevolution
- Weimarer Republik und Ende der Bürgergesellschaft
- Stadtentwicklung, Architektur und Denkmalpflege
- Stadtverwaltung und Kommunalpolitik
- Wirtschaft, Leipziger Messe, Verkehr
- Kultur, Bildung, Alltag und Freizeit
- Kirchliches und religiöses Leben
- Leipzig als Buchstadt und als Sportstadt
- Universität, Schulen und Bildung
- Kriegsjahre 1939-1945
- Bezirksstadt unter SED-Herrschaft
- Stagnation, Krise, friedliche Revolution
- Selbstbehauptung nach dem Ende der deutschen Teilung
- Leipzig auf dem Weg ins 21. Jahrhundert
  • Produktdetails
  • Verlag: Leipziger Universitätsverlag
  • Seitenzahl: 900
  • Erscheinungstermin: 11. April 2019
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783865838049
  • ISBN-10: 3865838049
  • Artikelnr.: 40077786
Autorenporträt
Hehl, Ulrich von
Ulrich von Hehl studierte Geschichte und Germanistik an der Universität Bonn. 1977 promovierte er und trat im selben Jahr den Posten als Geschäftsführer der Kommission für Zeitgeschichte an, den er bis 1992 inne hatte. 1987 erfolgte die Habilitation. Von 1992 bis 2013 war Ulrich von Hehl Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Leipzig. Die Schwerpunkte seiner Forschung bilden die Geschichte des Nationalsozialismus, die Geschichte der Weimarer Republik und des Kaiserreichs, Universitätsgeschichte und Katholizismusforschung sowie die Stadtgeschichte Leipzigs.