17,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Drei Millionen hochbegabte Erwachsene leben in Deutschland. Viele wissen nicht sicher um ihre besonderen Fähigkeiten und fühlen sich in diffuser Weise "anders". Die erste Veröffentlichung speziell für hochbegabte Erwachsene erleichtert die Identitätsfindung.
Als hochbegabter Mensch durchs Leben zu gehen könnte so schön sein: Schule und Studium stellen kein Problem dar, der gesellschaftliche Aufstieg ist gesichert ... Doch für viele hochbegabte Erwachsene sieht die Wirklichkeit etwas anders aus. Sie wissen nicht sicher um ihre besondere Begabung, wurden nie gefördert und fühlen sich diffus…mehr

Produktbeschreibung
Drei Millionen hochbegabte Erwachsene leben in Deutschland. Viele wissen nicht sicher um ihre besonderen Fähigkeiten und fühlen sich in diffuser Weise "anders". Die erste Veröffentlichung speziell für hochbegabte Erwachsene erleichtert die Identitätsfindung.

Als hochbegabter Mensch durchs Leben zu gehen könnte so schön sein: Schule und Studium stellen kein Problem dar, der gesellschaftliche Aufstieg ist gesichert ... Doch für viele hochbegabte Erwachsene sieht die Wirklichkeit etwas anders aus. Sie wissen nicht sicher um ihre besondere Begabung, wurden nie gefördert und fühlen sich diffus unzufrieden, oft angespannt und manchmal depressiv, wenn sie ihre Begabungen nicht umsetzen. Freundschaften und soziale Kontakte gestalten sich mitunter schwierig. Andrea Brackmann, Psychotherapeutin und Spezialistin auf dem Gebiet, lässt hochbegabte Erwachsene selbst zu Wort kommen. Sie schildern ihre Wege und Irrwege, in denen sich betroffene Leserinnen und Leser wiedererkennen können.

Die Autorin kommentiert kundig, hebt Typisches hervor, gibt Hilfestellungen für den Alltag und informiert über alles Wissenswerte rund um das Thema Hochbegabung:
Wie erkennt man Hochbegabung?
Was weiß die Forschung zum Thema?
Welche Anlaufstellen und Kontaktadressen gibt es?
Ein Buch, das sich ausschließlich der Erfahrungen und Nöte hochbegabter Erwachsener annimmt.

Aus dem Inhalt

- Erkennen von Hochbegabung
- Hilfestellung für den Alltag
- Anlaufstellen
- Kontaktadressen
  • Produktdetails
  • Fachratgeber
  • Verlag: Klett-Cotta
  • 7. Aufl.
  • Seitenzahl: 171
  • Erscheinungstermin: 15. Januar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 209mm x 136mm x 20mm
  • Gewicht: 258g
  • ISBN-13: 9783608861198
  • ISBN-10: 360886119X
  • Artikelnr.: 36142109
Autorenporträt
Andrea Brackmann ist Diplom-Psychologin und Verhaltenstherapeutin. Über fünfzehn Jahre arbeitete sie in Frankfurt/Main mit hochbegabten Kindern und Erwachsenen. Seit sie mehrfach an Krebs erkrankte, praktiziert sie nicht mehr, befasst sich jedoch weiterhin intensiv mit aktueller Hochbegabungsforschung.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Vorwort
I. Hochbegabte Erwachsene
1. Einleitung
2. Stand der Dinge
3. Bin ich hochbegabt?
4. "Typisch" hochbegabt
II. Lebensgeschichten Hochbegabter
1. Spät erkannte Hochbegabte"Beam me up, Scottie""Wie ich meine Hochbegabung 30 Jahre lang verdrängte"2. Hochbegabte Kinder wecken ihre Eltern"Mein hochbegabter Sohn und ich"3. Erfolg und Misserfolg"Es war immer ganz normal, dass ich ein bisschen anders bin""Leben heißt, Probleme zu lösen""Ich wollte mich anpassen und Mittelmaß sein"4. Schwierige Verhältnisse"Trotz - oder wegen - aller Widersprüche fühle ich mich reich""Grenzenlos glücklich?"5. Die Kunst der Vielfalt: Lebenskünstler"Unterwegs""Alter schützt vor Begabung nicht oder: Am Ende bleibt die Unsicherheit"6. Hochbegabung ohne Bildung?"Eine lange Reise""Am liebsten wäre ich unsichtbar gewesen"III Leben mit Hochbegabung
1. Intelligenz: eine unwissenschaftliche Definition
2. Die Angst vor der eigenen Begabung
3. Wie erkenne ich meine Begabungsschwerpunkte?
4. (Über-)Leben mit Hochbegabung
Literaturempfehlungen und Kontaktadressen im Internet
Rezensionen
"Das Buch ist aus vielerlei Gründen lesenswert. Auf der einen Seite ist der Inhalt flüssig zu lesen und die Beispiele sorgen in Verbindung mit den Grundlageninformationen für ein gutes Verständnis der Lebenssituation von hochbegabten Menschen. Auf der anderen Seite schafft es die Autorin, den Blick für Hochbegabung zu sensibilisieren und dafür zu sorgen, dass nicht jede "besondere Begabung" eines Kindes einer "generellen Hochbegabung" gleichgesetzt wird."
(Handbuch für ErzieherInnen, 3/2006)

"Ein spannendes Lesebuch für alle, die auf der Suche nach ihren inneren Schätzen sind."
-- Verena Liebers (Gehirn & Geist, Heft 5/2007)

"Dieses Buch wurde von hochbegabten Erwachsenen angeregt. Es zeichnet weniger erschütternde Biografien nach, sondern ist eher an Arno Gruens fließendem Normalitätsbegriff orientiert in der plastischen Darstellung von Hochbegabtenschicksalen, die kreativ gemeistert werden. (...) Auch für jugendliche Hochbegabte ist dieses Buch empfehlenswert."
-- Susanne Till (Psychologie Heute 2/2008)