Frau Müller muss weg und andere Stücke - Hübner, Lutz
15,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

"Man muss Denkanstöße geben, ohne mit Botschaften hausieren zu gehen. Man muss kleine U-Boote bauen, um das Publikum zu erreichen." Lutz Hübners Geschichten stoßen an, über Genre- und Altersgrenzen hinweg. Sein "kritisches Volkstheater" ist schmerzhaft und komisch, ehrlich laut oder verschrien leise. Seine Protagonisten sind keine Helden, sondern Mit-Menschen, die mit den Widersprüchen des Lebens kämpfen. Der Band von Lutz Hübner versammelt fünf Theaterstücke der letzten Jahre. In "Frau Müller muss weg" wird ein Elternabend zum Psychokrieg. "Blütenträume" handelt vom Ausverkauf der Einsamkeit…mehr

Produktbeschreibung
"Man muss Denkanstöße geben, ohne mit Botschaften hausieren zu gehen. Man muss kleine U-Boote bauen, um das Publikum zu erreichen." Lutz Hübners Geschichten stoßen an, über Genre- und Altersgrenzen hinweg. Sein "kritisches Volkstheater" ist schmerzhaft und komisch, ehrlich laut oder verschrien leise. Seine Protagonisten sind keine Helden, sondern Mit-Menschen, die mit den Widersprüchen des Lebens kämpfen. Der Band von Lutz Hübner versammelt fünf Theaterstücke der letzten Jahre. In "Frau Müller muss weg" wird ein Elternabend zum Psychokrieg. "Blütenträume" handelt vom Ausverkauf der Einsamkeit in einem VHS-Flirtkurs für Senioren. "Dream Team" ist die Geschichte einer ungewollten Geiselnahme. Das kontrovers diskutierte Stück "Ehrensache" fragt nach den versteckten Hintergründen eines Mädchenmordes unter Jugendlichen und "Die Firma dankt" entwirft ein Albtraumszenario Schöne Neue Arbeitswelt. Die Stücke: Frau Müller muss weg Blütenträume Dream Team Ehrensache Die Firma dankt
  • Produktdetails
  • Dialog Nr.13
  • Verlag: Theater der Zeit
  • Seitenzahl: 236
  • Erscheinungstermin: Mai 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 139mm x 20mm
  • Gewicht: 315g
  • ISBN-13: 9783942449236
  • ISBN-10: 3942449234
  • Artikelnr.: 33477600
Autorenporträt
Lutz Hübner, Jahrgang 1964. Nach Engagements als Schauspieler und Regisseur seit 1996 freiberuflich als Schriftsteller und Regisseur tätig. Auftragswerke für diverse Theater. Auszeichnungen u. a.: 1998 Jugendtheaterpreis für "Das Herz eines Boxers". "Hotel Paraiso" Einladung zum Berliner Theatertreffen 2005. 2008 Honorable Mention der ASSITEJ International. "Geisterfahrer" nominiert für die Mülheimer Theatertage 2009 und "Die Firma dankt" für 2011.
Rezensionen
Lutz Hübner ist Deutschlands meistgespielter Dramatiker. Nicht ohne Grund. Er ist ein handwerklicher Könner, ein sicherer Konstrukteur psychologischer Plots, sozusagen der Anti-Pollesch des deutschen Gegenwarts-Theaters. Die Welt